Asylbewerber (19) rastet in sächsischem Landratsamt komplett aus

Delitzsch - Ein 19 Jahre alter Asylbewerber ist am Mittwochmorgen im Landratsamt Delitzsch ausgerastet und hat Mitarbeitern unter anderem mit einer Glasscherbe gedroht.

Der 19-Jährige wütete im Landratsamt Delitzsch in der Richard-Wagner-Straße.
Der 19-Jährige wütete im Landratsamt Delitzsch in der Richard-Wagner-Straße.  © Google Maps

Der Äthiopier betrat die Außenstelle des Landratsamts Nordsachsen gegen 9.35 Uhr schon sehr aggressiv, schrie herum und ging zielgerichtet zur Rezeption.

Er bedrohte mehrere Angestellte, hielt einer Mitarbeiterin seine zu einer Waffe geformte Hand an den Kopf. "Anschließend warf er alle Dokumente, die er in seinem Rucksack hatte, auf den Tresen und trat gegen die Tür", so Polizeisprecher Uwe Voigt.

Der 19-Jährige ließ jedoch nicht locker, zerstörte eine Glasvitrine im Eingangsbereich und einen Bücherständer. Dabei verletzte er sich an der Hand.

Im Flur drohte er den Mitarbeitern mit einer Glasscherbe in der Hand. Selbst als die Polizisten eintrafen, ließ er nicht locker, schrie weiter herum.

Voigt: "Die Beamten fixierten den 19-Jährigen sofort." Er wurde ins Polizeirevier Delitzsch gebracht. Um seine Handverletzung kümmerte sich der Rettungsdienst.

Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Offenbar hatte sich der Vorfall in der Ausländerbehörde ereignet. (Symbolbild)
Offenbar hatte sich der Vorfall in der Ausländerbehörde ereignet. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0