"Lifeline"-Kapitän Reisch klagt an: "Seehofer ist ein Täter, er gehört vor Gericht" Top "Arschgesicht!" Mega-Zoff bei den Büchners im "Sommerhaus der Stars" Top Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren Top Angst vor Gewalt: Ehefrau ruft Polizei, dann verprügelt ihr Mann die Beamten Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.448 Anzeige
2.406

200.000 Flüchtlinge pro Jahr? CDU-Mann will viel, viel weniger

Die vieldiskutierte Obergrenze von 200.000 Menschen pro Jahr möchte Thomas Strobl deutlich unterschritten sehen.
65.000 Flüchtlinge jährlich: Diese Zahl wurde von der Öffentlichkeit akzeptiert, so Strobl.
65.000 Flüchtlinge jährlich: Diese Zahl wurde von der Öffentlichkeit akzeptiert, so Strobl.

Berlin/Stuttgart - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl fordert, den Zuzug von Flüchtlingen weitaus drastischer zu begrenzen als bislang von der Union verlangt.

In einem Interview mit der "Heilbronner Stimme" (Samstagsausgabe) nannte er die Zahl von 65.000 Menschen, die Deutschland im Jahr verkraften und integrieren könne.

"Ich mache mich dafür stark, dass wir wieder normale Zuzugszahlen bekommen - dabei denke ich gar nicht an die viel diskutierten 200.000 pro Jahr", sagte der baden-württembergische Innenminister der Zeitung. "Ich möchte gerne jährliche Zugänge ansteuern, die weit darunter liegen."

Die Zielmarke sollte eher die Zahl aus dem Jahr 2012 sein, so Strobl. "Damals kamen rund 65.000 Flüchtlinge. Diese Zahl hat uns nicht an Belastungsgrenzen gebracht und wurde von der Öffentlichkeit akzeptiert."

Will deutlich unter die Obergrenze von 200.000 kommen: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU).
Will deutlich unter die Obergrenze von 200.000 kommen: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU).

In den ersten elf Monaten dieses Jahres gingen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 207.157 Asylanträge ein. Davon waren 184.796 Erst- und 22.361 Folgeanträge. Auf Strobls Land Baden-Württemberg entfielen insgesamt 21.924 Asylanträge.

Wie er die Zahlen auf den von ihm genannten Wert drücken will, sagte der CDU-Politiker nicht. Er bekräftigte aber die Position von CDU und CSU, den Familiennachzug für jene Flüchtlinge ausgesetzt zu lassen, die nur subsidiären Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention erhalten haben. Diese Maßnahme ist bis März 2018 begrenzt.

"Wird die Aussetzung des Familiennachzugs nicht rasch vom Bundestag verlängert, haben wir ab April 2018 wieder höhere Zugangszahlen. Sie sehen: Die Zeit drängt", sagte Strobl.

Fotos: DPA

Vater missbraucht eigene Tochter: Wie die Mutter reagiert, ist abscheulich Neu Wiesn-Aufbau: Mehr Sicherheit sorgt für Rekord-Bierpreis Neu
Geringe Ausbeute: Sommer-Hitze macht Pilzsammlern das Leben schwer Neu Spenden benötigt: Diese Blutgruppe ist besonders begehrt Neu
Einkaufs-Tour: So schnappen sich die Chinesen deutsche Firmen Neu Dramatische Szenen: Flugzeug überschlägt sich bei Notlandung Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.694 Anzeige Vorbild Bayern: So soll die Polizei gegen illegale Einwanderer vorgehen Neu "Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette Neu Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten Neu "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? Neu Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg Neu Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? Neu Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen Neu Warum der Zoll einen Haufen Steine beschlagnahmt Neu Blutender Mann nach Angriff auf Polizisten tot: Warum musste er sterben? Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.979 Anzeige Nach Höhlen-Drama in Thailand: Star-Unternehmer beschimpft Retter als pädophil Neu Horror-Unfall auf A71: Beifahrer verbrennt im Auto Neu Neuer Plan von Gesundheitsminister Spahn: Können wir unsere Patientenakte bald auf dem Handy lesen? 480 Chaos oder Exempel? Abschiebung von Bin-Laden-Bodyguard vor Gericht 722 Update Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.205 Anzeige Raser hinterlässt Trümmerfeld: Motor wird aus Auto gerissen und landet auf BMW 2.516 Kaum noch Hoffnung: Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst 2.601 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.811 Anzeige Raubkatze bricht aus Zoo-Gehege aus und beginnt tödliche Jagd 8.310 Die offiziellen Tauffotos sind da! Hier schmachtet Kate ihren Prinzen an 2.863 Metallrohr durchbohrt Windschutzscheibe! Fahrer überlebt wie durch ein Wunder 1.494 "Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus 3.156 Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer 3.463 Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände 1.455 Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest 4.638 Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn 2.669 Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer 541 Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei 6.668 "Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen 286 Junge Mutter soll Baby nach Geburt mit T-Shirt erdrosselt haben 3.280 Abgedreht! So geht's weiter mit "Neues aus Büttenwarder" 232 Heftiger Streit im Hause Becker: Zieht Lilly jetzt bei Boris aus? 3.602 Dresdner Essenz wird zum weltweiten Schaum-Schlager 2.159 Ist Berlin Schuld am Single-Dasein der Bachelorette? 525 Sara Kulka genervt von ihren Kindern und ihrem Mann 2.493 Werden 50 Euro Eintrittsgeld für die Notaufnahme fällig? 2.288 Darum macht Sophia Thomalla aus ihrem Liebesleben ein Geheimnis 1.481 Genervt! Bachelor-Babe Svenja schimpft über Instagram-Follower 1.189 Opfer ausgepeitscht und vergewaltigt, doch der Täter muss nicht in den Knast 13.817 "Ertrinken ist ein stiller Tod": DLRG warnt nach Badeunfällen vor Gefahren 839 Tochter erschlägt Vater mit Spaten, nachdem sie Kiste mit alten Fotos findet 7.935 Nach wochenlangen Streiks: Neue Halberg Guss trifft IG Metall heute vor Gericht 694 Pfefferminztee-Trick macht Blowjob zur Sensation 5.945