Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

NEU

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

NEU

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

3.988
Anzeige
15.590

200 Meter langes Erdloch: Autos sacken in Asphalt-Krater

Florenz - Schreckmoment in Florenz: Mitten in der Innenstadt der toskanischen Kunstmetropole ist am Mittwochmorgen eine Straße abgesackt und hat die dort parkenden Autos mehrere Meter in die Tiefe gerissen.
Durch ein Leck in einer Wasserleitung versanken mehr als 20 Autos im Schlamm.
Durch ein Leck in einer Wasserleitung versanken mehr als 20 Autos im Schlamm.

Florenz - Schreckmoment in Florenz: Mitten in der Innenstadt der toskanischen Kunstmetropole ist am Mittwochmorgen eine Straße abgesackt und hat die dort parkenden Autos mehrere Meter in die Tiefe gerissen.

In das etwa 200 Meter lange und sieben Meter breite Loch direkt vor der weltberühmten Brücke "Ponte Vecchio" seien mindestens 20 Fahrzeuge gerutscht und anschließend in Wasser- und Schlammmassen liegengeblieben, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Die eingebrochene Straße verläuft entlang des Flusses Arno und befindet sich gleich gegenüber den Uffizien, in denen unter anderem "Die Geburt der Venus" von Renaissance-Meister Botticelli zu sehen ist.

Die Menschen in Florenz hatten Glück im Unglück: Der Einsturz der Straße ereignete sich bereits am frühen Morgen gegen 6.15 Uhr.

Der Einsturz soll sich schon am frühen Morgen, 6:15 Uhr ereignet haben.
Der Einsturz soll sich schon am frühen Morgen, 6:15 Uhr ereignet haben.

Unter den Betroffenen sei auch ein Ehepaar aus Deutschland, dessen Wagen ebenfalls in die Tiefe gesackt sei, hieß es. "Es gibt keine Verletzten, aber Schäden, große Schäden", sagte Bürgermeister Dario Nardella. "Es handelt sich um ein sehr großes Erdloch."

Die Museen des Palazzo Pitti blieben aus Sicherheitsgründen den ganzen Mittwoch geschlossen.

Viele Schaulustige und Touristen nutzten die Gelegenheit, die im Schlamm feststeckenden Autos und den Asphaltkrater von der anderen Seite des Flusses Arno fotografisch festzuhalten.

Einige der Autos mussten mit einem Kran aus dem Schlamm gezogen werden, andere wurden mit Abschleppwagen herausgeholt.

Das Loch ist 200 Meter lang und 7 Meter breit.
Das Loch ist 200 Meter lang und 7 Meter breit.

Die Ursache soll ein Leck in einem unter der Straße verlaufenden Wasserohr gewesen sein, durch das der darüber liegende Asphalt aufgebrochen wurde. Bereits um kurz nach Mitternacht sollen Hilfskräfte wegen eines Rohrbruchs alarmiert worden sein.

Kurz darauf sei das Leck bereits 70 Zentimeter groß gewesen. Bis zum Mittag hat es noch weitere Einbrüche auf der Straße gegeben, dabei sei unter anderem ein weiteres zehn Meter langes Loch entstanden, hieß es.

Im Palazzo Vecchio wurde ein Krisenstab eingerichtet, um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Die Einwohner von Florenz wurden dazu aufgerufen, vorerst die Straßen auf der linken Seite des Arno zu meiden.

Außerdem wurden mehrere Bewohner in der Nähe des Unglücksortes aufgefordert, ihre Häuser aus Sicherheitsgründen zu verlassen. Nardella betonte aber, dass "keine Gefahr" für die Gebäude bestünde.

Die Menschen im Zentrum von Florenz seien in "absoluter Sicherheit", versicherte der Bürgermeister.

Unter den Betroffenen sei auch ein Ehepaar aus Deutschland.
Unter den Betroffenen sei auch ein Ehepaar aus Deutschland.

Fotos: Maurizio Degl' Innocenti/dpa, Chasm in Florence /dpa,

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

NEU

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

NEU

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

4.661

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

1.545

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.111
Anzeige

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

4.202

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

821

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.556
Anzeige

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

802

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

2.310

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

2.196

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

3.635

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

2.004

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

3.108

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

2.538

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

6.639

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

2.572

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

5.180

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

8.846

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

908

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.791

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

4.140

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

5.939

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

6.272

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.054

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.201

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

21.956

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

13.047

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

9.569

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.151

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.225

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

5.958

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.281

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.548

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.519

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

1.985

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

261

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.082

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.565

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.271

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.000

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

4.316