21-Jährige schwebt nach heftigem Crash in Lebensgefahr

Mit einem Rettungshubschrauber musste die lebensbedrohlich verletzte 21-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Mit einem Rettungshubschrauber musste die lebensbedrohlich verletzte 21-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © DPA

Herford - Weil sich eine 83-jährige Autofahrerin aus Hannover plötzlich umentschied und wieder auf der B239 in Herford fuhr, löste sie eine folgenschwere Kettenreaktion aus.

Die Frau war am Samstag gegen 10.50 Uhr in Richtung Bad Oeynhausen unterwegs. Eigentlich hatte sie sich schon auf der Abbiegespur zur Elverdisser Straße eingeordnet, überlegte es sich dann aber doch noch mal anders.

Sie lenkte zurück in Richtung der Geradeausspuren und überfuhr dabei ein Verkehrszeichen. Ihr Auto geriet anschließend auf eine Leitplanke. In Schräglage kam die 83-Jährige mit ihrem Alfa Romeo zum Stillstand.

Ein 44-jähriger Bad Salzufler beobachtete den Unfall, hielt seinen Citroen Transporter im Bereich des rechten Fahrstreifens an und eilte der alten Frau zur Hilfe.

In diesem Bereich kam es zu dem folgenschweren Crash.
In diesem Bereich kam es zu dem folgenschweren Crash.  © Screenshot/Google Maps

Das bemerkte ein 25-jähriger Golffahrer aus Leopoldshöhe zu spät und krachte mit seiner rechten Autoseite links in den Citroen. Die 21-jährige Beifahrerin aus Enger wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Ein vierjähriges Kind, das zum Zeitpunkt des Unfalls im Transporter saß, wurde leicht verletzt. Ersthelfer und Polizisten versorgten die Schwerverletzte, bis der Notarzt eintraf.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde die 21-Jährige schließlich in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Der vierjährige Junge kam ebenfalls in ein Krankenhaus, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Auch die 83-Jährige und der Golffahrer mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 18.000 Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die Umgehungsstraße in Fahrtrichtung Bad Oeynhausen bis 13.30 Uhr gesperrt werden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0