22-Jähriger am Jahnplatz brutal zusammengeschlagen

Am Bielefelder Jahnplatz schlugen mehrere Männer auf ihr Opfer (22) ein und verletzten ihn schwer.
Am Bielefelder Jahnplatz schlugen mehrere Männer auf ihr Opfer (22) ein und verletzten ihn schwer.

Bielefeld - Am Sonntag wurde ein Bielefelder (22) von mehreren Männern brutal zusammengeschlagen. Er erlitt dabei eine Gehirnerschütterung und eine Schädelprellung.

Gegen 02:15 Uhr saß der Mann auf einer Bank an der Bushaltestelle vor McDonald's am Jahnplatz. Zwei Männer setzten sich rechts und links neben ihn.

Einer der beiden fragte ihn nach Zigaretten, während der andere seinen Rucksack durchsuchte. Als der 22-jährige aufstehen und in Richtung Rolltreppe gehen wollte, folgten ihm die zwei Männer und verlangten sein Handy oder den Rucksack.

An der Rolltreppe kamen noch mehr Männer dazu und alle schlugen auf das Opfer ein. Auch als er schon auf dem Boden lag, schlugen und traten sie ihn weiter.

Erst als ein noch unbekanntes Paar dem Bielefelder zur Hilfe kam, ließen sie ihn in Ruhe und flüchteten ohne Beute in Richtung Niederwall.

Das Opfer erlitt eine Gehirnerschütterung und Schädelprellung sowie Verletzungen an einem Auge und den Händen.

Er beschrieb die zwei Männer, die sich neben ihn setzten, als marokkanisch, circa 20 bis 22 Jahre alt und ungefähr 160 cm bis 165 cm groß. Einer war dünn, bekleidet mit schwarzer Mütze, brauner Jacke und blauer Jeans. Der Zweite trug schwarze Haare, eine schwarze Nylon-Jacke und schwarze Hose.

Ein weiterer Täter wird als circa 20 bis 22 Jahre alt, ungefähr 175 cm groß, dünn, mit Irokesenhaarschnitt mit blonden Strähnchen und bekleidet mit beiger Hose und beiger Jacke, beschrieben.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 entgegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0