24-Jährige schubst Frau ohne Vorwarnung auf die Gleise

Freiburg - Eine Frau wurde von einer 24-jährigen, die sie vorher nicht kannte, auf das Gleisbett geschubst. Glücklicherweise wurde sie nicht schwer verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Bereits am Freitagabend wurde eine Frau in Friedlingen in das Gleisbett einer Straßenbahn geschubst, teilt die Polizei mit.

Glücklicherweise kam in dem Moment kein Zug eingefahren.

Die Frau erlitt Prellungen und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Nach Attacke auf Ehefrau: Vater will sich und seine drei Kinder verbrennen
Polizeimeldungen Nach Attacke auf Ehefrau: Vater will sich und seine drei Kinder verbrennen

Die 24-jährige Tatverdächtige hatte nach dem derzeitigen Ermittlungsstand einen Streit mit ihrer Mutter. Dadurch könnte die Frau so in Rage geraten sein.

Die beiden Frauen kannten sich zuvor wohl nicht. Die Polizei geht von einem Zufallsopfer aus.

Die Ermittlungen dauern an.

Die Frau schubste die Frau wohl ohne ersichtlichen Grund auf die Gleise. (Symbolbild)
Die Frau schubste die Frau wohl ohne ersichtlichen Grund auf die Gleise. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: