Hier könnt Ihr eisige Kettensägen-Weltmeister erleben

25 Eiskünstler kommen ab Ende November nach Dresden.
25 Eiskünstler kommen ab Ende November nach Dresden.  © „Eiswelt Mainz“

Dresden - 25 internationale Künstler, darunter Welt- und Europameister im „ice and snow carven“ (deutsch: Eis und Schnee schneiden), verwandeln ab November mehr als 400 Tonnen Eis und Schnee in eine einzigartige Eiswelt.

Ein Aufbauteam beginnt Anfang November mit dem Bau einer Eishalle auf dem Areal der Zeitenströmung in Dresden. Die Halle ist speziell isoliert und wird mit Hilfe von Kühlaggregaten, über den gesamten Zeitraum der Veranstaltung, auf eine konstante Arbeits- und Ausstellungstemperatur von minus acht Grad Celsius gekühlt.

Künstler aus Russland, Finnland, Ungarn, den Niederlanden, Lettland, Litauen, den USA und Deutschland schnitzen dann mit Kettensägen und Haumesser auf 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Kunstwerke aus Eis.

200 Tonnen Eis für die Eiswelt werden in Belgien, Lettland und Frankreich, bereits mit drei Monaten Vorlauf produziert und anschließend nach Dresden transportiert. Zusätzlich erzeugt das Eiswelt-Team vor Ort mit einer Schneemaschine 200 Tonnen Schnee. Dabei werden nur die drei Grundbestandteile Wasser, Druckluft und Flüssigstickstoff verwendet, um gezielt einen haftenden Schnee herzustellen, der zu 100 Prozent natürlich ist.

Die Eiswelt Dresden öffnet vom 25. November 2017 bis 25. Februar 2018 in der Zeitenströmung (Halle 12). Eintritt: 13,50 €, Kinder zahlen 9,50 €. Infos gibt es hier.

Bei Minus acht Grad werden die Kunstwerke dauerhaft gekühlt.
Bei Minus acht Grad werden die Kunstwerke dauerhaft gekühlt.  © „Eiswelt Mainz“
400 Tonnen Eis verwandeln sich in Kunstwerke.
400 Tonnen Eis verwandeln sich in Kunstwerke.  © Eiswelt Mainz

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0