26-Jähriger nahe Alexanderplatz erstochen: Polizei sucht Zeugen

Berlin - Am Montagabend kam es in der Nähe des Alexanderplatz zu einer blutigen Attacke. Ein 26-Jähriger ist von einem Unbekannten erstochen worden (TAG24 berichtete). Nun bittet die Mordkommission um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei sucht mit diesem Fotos des getöteten Mannes nach Zeugen.
Die Polizei sucht mit diesem Fotos des getöteten Mannes nach Zeugen.  © dpa/Polizei berlin

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, handelt es sich bei dem Erstochenen um den litauischen Staatsbürger Edgar Orlovskij aus Spandau.

Der 26-Jährige war um kurz nach 22 Uhr auf dem Gehweg der Karl-Marx-Allee in Richtung Alexanderplatz unterwegs. Dort sei ihm ein Mann entgegengekommen, der ihn mit einer Stichwaffe angegriffen und tödlich verletzt haben soll.

Das Opfer schaffte es noch, den Notruf der Polizei zu wählen. Als die Beamten am Tatort eintrafen, war der Litauer bereits nicht mehr bei Bewusstsein. Trotz Reanimationsmaßnahmen konnten sie ihm nicht mehr helfen. Er starb noch am Tatort.

Laut Polizeiangaben ist es derzeit unklar, ob er sich allein oder in Begleitung einer weiteren Person am Tatort befand. Auch ob sich Täter und Opfer kannten oder es sich um eine zufällige Begegnung handelte, ist momentan noch ungeklärt.

Die Mordkommission fragt nun:

  • Wer kannte Edgar Orlovsij und kann Angaben zu seinem Umfeld machen?
  • Wer hat ihn am Montagabend, 19. März 2019 gegen 22 Uhr noch gesehen?
  • Wer hat die Tat beobachtet oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei den Ermittlern der 6. Mordkommission beim Landeskriminalamt Berlin in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911666, per E-Mail oder an jede andere Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: dpa/Polizei berlin

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0