288 E-Roller-Unfälle in einem Monat! jetzt reagiert diese Stadt mit einer Schock-Kampagne

Tel Aviv (Israel) - Die israelische Stadt Tel Aviv hat angesichts vieler Unfälle strengere Regeln für den Gebrauch von E-Tretrollern erlassen.

Teilweise stehen zu viele E-Scooter am Straßenrand. (Symbolbild)
Teilweise stehen zu viele E-Scooter am Straßenrand. (Symbolbild)  © dpa/Julian Stratenschulte

Unternehmen müssten im kommenden Jahr unter anderem dafür sorgen, dass Mietroller mit Helmen ausgestattet werden, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

Außerdem müssten sie durch eine Zulassungsnummer identifizierbar sein. In bestimmten Teilen der Stadt solle die Fahrt auf E-Rollern künftig ganz verboten werden.

Die Helme müssen ab 15. Juni 2020 mitgeliefert werden, die Zulassungsnummer bereits zu Jahresbeginn.

Wie in Deutschland sind auch in Israel schon viele Menschen mit E-Tretrollern verunglückt. Das örtliche Ichilov-Krankenhaus veröffentlicht als Abschreckung vor unvorsichtigem Fahren seit Monaten auf sozialen Medien Geschichten über Horrorunfälle mit E-Scootern. Dabei zeigt die Klinik auch Bilder von Unfallopfern.

Nach Angaben des Krankenhauses kamen allein im letzten Monat 288 Menschen in die Notaufnahme, die bei Unfällen mit E-Rollern und Elektrofahrrädern verletzt worden waren.

Klinikchef Rafi Gamzu begrüßte die neuen Regeln und sagte, die Kampagne des Krankenhauses habe "einen echten Wandel bewirkt und Leben gerettet".

Über 8000 Roller für 450.000 Einwohner

Die Küstenstadt Tel Aviv ist mit mehr als 450.000 Einwohnern nach Jerusalem die zweitgrößte Stadt Israels. Mehrere Unternehmen bieten in der Mittelmeer-Metropole E-Tretroller an. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind rund 8000 Mietroller und -fahrräder im Einsatz, neben Tausenden Privatrollern.

Es häufen sich Beschwerden über rücksichtslose Fahrer, die mit rasanter Geschwindigkeit auf dem Fußweg fahren, obwohl dies nicht erlaubt ist, und so Passanten gefährden. Sehr viele sind ohne Schutzhelm unterwegs.

In Israel liegt das Mindestalter für die Nutzung von E-Scootern bei 16 Jahren, für Mietmodelle sogar bei 18 Jahren. Es besteht eine Helmpflicht und man darf mit den Elektro-Tretrollern nur auf dem Radweg oder der Straße, nicht aber auf dem Fußweg fahren. Außerdem ist die Fahrt zu zweit verboten.

Gegen all diese Regeln wird allerdings häufig verstoßen.

Die Schock-Beiträge des Krankenhauses

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0