Mega-Röhre! Berlin steht bald so richtig unter Strom

Ein 50Hertz Mitarbeiter checkt die Lage: Der sieben Kilometer lange Tunnel soll von Spandau bis Marzahn gehen. (Symbolbild)
Ein 50Hertz Mitarbeiter checkt die Lage: Der sieben Kilometer lange Tunnel soll von Spandau bis Marzahn gehen. (Symbolbild)  © DPA

Berlin - Ein knappes Jahr nach Vorstellung des Projekts für eine neue Hochspannungsleitung unter Berlin sehen sich die Verantwortlichen auf Kurs.

"Wir sind voll in den Planungen und gehen Anfang nächsten Jahres in die Ausschreibung", sagte Projektleiter Wolfgang Utehs vom Netzbetreiber 50Hertz der Deutschen Presse-Agentur.

"Die Tunnelbohrarbeiten beginnen Ende 2021." Noch sind aber nicht alle Eigentümer überzeugt, unter deren Grundstücken die 3,60 hohe Röhre gebohrt werden soll.

Der Tunnel soll rund sieben Kilometer lang werden und die 380-Kilovolt-Leitung aufnehmen, die von Spandau bis Marzahn quer durch die Stadt führt.

Die Kapazität der Leitung steigt mit dem Neubau um 60 Prozent auf 1600 Megawatt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0