Mann (50) tot in Lkw gefunden: Polizei steht vor Rätsel

Ziesar - Tagelang galt ein 50-Jähriger aus Forst als vermisst. Auf einem Brandenburger Rastplatz machte die Feuerwehr schließlich eine traurige Entdeckung. Der Mann lag leblos in seinem Lkw.

Die Todesursache ist weiter unklar (Symbolbild)
Die Todesursache ist weiter unklar (Symbolbild)  © Udo Herrmann, 123rf

Nach dem Tod des Lkw-Fahrers ermittelt die Polizei weiter zur Todesursache. Nach Angaben eines Sprechers der Polizeidirektion West am Montag liegen weiter keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen vor.

Eine Krankheit des Mannes könne nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen laufen.

Der 50-Jährige aus Forst (Landkreis Spree-Neiße) wurde mehrere Tage lang von einer Spedition aus Bremen gesucht. Sein Lkw wurde auf dem Rastplatz Buckautal Nord an der A2 (Landkreis Potsdam-Mittelmark) geortet - zugeschlossen und mit zugezogenen Gardinen.

Die alarmierte Feuerwehr öffnete die Tür und fand den Mann aus Forst (Spree-Neiße) leblos in der Kabine.

Der Mann wurde tot in seinem Lkw gefunden.
Der Mann wurde tot in seinem Lkw gefunden.  © welcomia/123RF

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0