56-Jähriger spielt Wehrmachtsmusik und Rede von Adolf Hitler vor KZ-Gedenkstätte Buchenwald ab

Die Beamten konnten den Mann aus Schleswig-Holstein wenig später stellen. Im Wagen fanden sie mehrere Waffen (Symbolbild).
Die Beamten konnten den Mann aus Schleswig-Holstein wenig später stellen. Im Wagen fanden sie mehrere Waffen (Symbolbild).  © DPA

Buchenwald - Entsetzen und Fassungslosigkeit in Thüringen: Dort hat ein 56-Jähriger am späten Abend für Aufsehen an der KZ Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar gesorgt. 

Wie die Polizei mitteilt, parkte der Mann sein Auto zunächst auf dem Parkplatz direkt vor der Gedenkstätte. Dann dreht er sein Radio auf, spielte Wehrmachtsmusik ab. Damit nicht genug: Auch eine Rede Adolf Hitlers ließ der Mann laufen. 

Der Wachschutz bemerkte den Mann, verständigte die Polizei. Die alarmierten Polizisten konnten den Mann aus Schleswig-Holstein wenig später stellen. Besonders brisant: Im Wagen fanden die Beamten mehrere Waffen. 

Gegen den 56-Jährigen wurde wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Kennzeichen und Verstoßes gegen das Waffengesetz Anzeige erstattet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0