5G: Wann kriegen wir endlich schnelleres Internet?

Mainz - Deutschland hinkt hinterher! Nicht nur Privatleute, sondern vor allem Unternehmen warten auf das intelligentere und deutlich schnellere 5G-Netz. Jetzt könnte der Spaß endlich losgehen: Die Auktion der Netz-Anteile wurde erfolgreich beendet.

Ausbau des deutschen Mobilfunks: Nicht nur Privatkunden, sondern vor allem Unternehmen warten auf das innovative Netz.
Ausbau des deutschen Mobilfunks: Nicht nur Privatkunden, sondern vor allem Unternehmen warten auf das innovative Netz.  © 123RF / Rainer Weisflog

In einer drei Monate langen Auktion konnten sich vier große Mobilfunkkonzerne Lizenzen für das 5G-Netz sichern.

Insgesamt wurden etwa 6,5 Milliarden Euro in die Frequenzblöcke investiert.

Die neue Mobilfunkgeneration 5G verspricht ein intelligentes Mobilfunksystem, das fähig ist, verschiedene Anforderungen intelligent zu verknüpfen.

Außerdem - und das ist für viele entscheidend - ist es extrem schnell. Zum Vergleich: 5G ist rund 100 Mal schneller als LTE (4G), der aktuelle Datentransfer-Standard.

5G bietet viele Vorteile. Allerdings reiche der Standard von LTE für die herkömmliche, private Nutzung völlig aus, so web.de.

Was viel relevanter ist: 5G ist wichtig für die Wirtschaft. Denn viele Länder sind, was den Mobilfunkstandard angeht, schon deutlich moderner ausgestattet als Deutschland.

Wartet Deutschland zu lange, könnte es wirtschaftlich abgehängt werden, weil die Digitalisierung zum Beispiel in der Industrie oder der Landwirtschaft einfach hinterherhinkt und den Anforderungen des Weltmarkts nicht mehr gerecht werden kann.

Anteile für 5G versteigert - jetzt kann es losgehen

Vor wenigen Tagen wurde die Auktion der Frequenzblöcke an deutsche Mobilfunkanbieter in Mainz beendet. Netzanbieter mit 5G werden demnach die Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch sein. Alle vier Konzerne können ihren Kunden zukünftig über die erworbenen Frequenzblöcke 5G anbieten.

Jochen Hoffmann, Chef der Bundesnetzagentur, sprach von einem "Startschuss für 5G in Deutschland", so der Tagesspiegel. Hoffentlich lässt der eigentliche Start nicht zu lange auf sich warten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0