Dieser Nationalspieler verlässt den CFC

Spielmacher-Talent Matti Steinmann verlässt den Chemnitzer FC in Richtung Mainz.
Spielmacher-Talent Matti Steinmann verlässt den Chemnitzer FC in Richtung Mainz.

von Olaf Morgenstern

Chemnitz - Der CFC beendet das zähe Ringen um Mittelfeld-Talent Matti Steinmann. Der 21-Jährige sollte ursprünglich bleiben, erschien am Montag aber nicht zum Trainingsauftakt der Chemnitzer.

„Wir planen nicht mehr mit ihm. Matti steht vor einem Wechsel zum FSV Mainz“, sagte CFC-Sportdirektor Stephan Beutel am Mittag gegenüber MOPO24.

U-20-Nationalspieler Steinmann war vor einem Jahr auf Leihbasis vom Bundesligisten Hamburger SV zum CFC gekommen, nur wenige Wochen nach der Weltmeisterschaft in Neuseeland, bei der er mit der DFB-Auswahl im Viertelfinale ausgeschieden war.

Bei den Himmelblauen kam Steinmann spät auf Touren. Erst mit dem Trainerwechsel Anfang März erhöhten sich seine Einsatzzeiten deutlich. In den letzten zehn Punktspielen stand er neun Mal auf dem Platz. Beim 2:1-Heimsieg gegen Osnabrück erzielte er sogar das späte Siegtor.

Mit seinen guten Auftritten spielte er sich zum Saisonende ins Rampenlicht anderer Clubs. Einige Vereine bekundeten ihr Interesse am gebürtigen Hamburger.

Mit Mainz II. wird Steinmann im neuen Drittligajahr zumindest noch einmal nach Chemnitz zurückkehren.

Foto: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0