Zwölf Menschen sterben in Mega-Stau in Indonesien

Unfassbar für unsere Verhältnisse: Stau in Asien.
Unfassbar für unsere Verhältnisse: Stau in Asien.

Indonesien - Stau ist für viele Urlauber das Horror-Szenario Nummer 1. Doch was sich in den vergangen Tagen in Indonesien ereignet hat, ist absolut unvorstellbar. Zwölf Leute sind bei einem Monster-Stau ums Leben gekommen.

Der Stau dauerte insgesamt drei Tage und ereignete sich auf einer Autobahnabfahrt der Insel Java. Wie in den Vorjahren waren zahlreiche Menschen zum religiösen Fest Aid-al-Fitr in ihre Heimatdörfer unterwegs.

Unter den toten Personen befinden sich hauptsächlich ältere Personen, die an Erschöpfung starben, berichtet Focus Online. Es soll jedoch auch ein einjähriges Kind unter den Opfern gewesen sein, das an einer Vergiftung starb.

Landesweit sollen es sogar bis zu 400 Menschen sein, die bei den bei den Ereignissen rund um das Ende des Fastenmonats Ramadan bereits gestorben sind.

Foto: dpa / Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0