Das ist doch... Polizei fahndet nach Bushido Doppelgänger

Top

Radfahrer finden verkohlte Leiche am Straßenrand

Top

Teilnehmer für Studie zu Rheuma in Berlin gesucht!

1.334
Anzeige

Mann befreit Mutter und zwei Kinder aus diesem Auto

Top

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

12.381
Anzeige
36.890

Explosionen in tschechischer Chemiefabrik: Dunkle Wolken über Sachsen

Olbernhau/Litvonov - In einer Chemiefabrik im nordtschechischen Litvinov ist es nach zwei Explosionen zu einem Brand gekommen. Dunkle Wolken ziehen auch nach Sachsen.
In einer Chemiefabrik im nordtschechischen Litvinov ist es nach zwei Explosionen zu einem Brand gekommen.
In einer Chemiefabrik im nordtschechischen Litvinov ist es nach zwei Explosionen zu einem Brand gekommen.

Olbernhau/Litvinov - Nach zwei Explosionen in einer Chemiefabrik in Tschechien sind am Donnerstag schwarze Rauchwolken über das Erzgebirge gezogen.

"Wir haben im Moment keinerlei Auffälligkeiten an den Messstationen auf dem Kamm des Erzgebirges", sagte eine Sprecherin des Landesumweltamtes am Nachmittag. An den Messstationen wird der Schadstoffgehalt der Luft überprüft.

Die Explosionen in der Fabrik in Litvinov nahe der Grenze zu Sachsen hatten dort am Vormittag einen Großbrand ausgelöst.

Mindestens vier Feuerwehrleute kollabierten in der Hitze und mussten ärztlich behandelt werden. Ein Arbeiter erlitt bei der Explosion eine Trommelfellverletzung. Augenzeugen berichteten von einem großen Flammenball über dem Werksgelände, gefolgt von dicken Rauchschwaden.

Nach fünf Stunden habe man die Lage unter Kontrolle gebracht, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Polizei evakuierte das gesamte Werk und Häuser in einem Umkreis von einem Kilometer. Rund 1000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Bei Twitter gibt es kurz nach den Explosionen die ersten Bilder.
Bei Twitter gibt es kurz nach den Explosionen die ersten Bilder.

Der Rauch zog in Richtung der Erzgebirgsstadt Hora Svate Kateriny, rund 45 Kilometer südöstlich von Chemnitz.

Bewohner der Regionen klagten im tschechischen Fernsehen über einen Geruch verbrannter Plastik und sich niederschlagende Flugasche.

Die Behörden riefen die Bevölkerung in angrenzenden Städten und Gemeinden auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten und nicht ins Freie zu gehen.

In Olbernhau galt vorübergehend Katastrophenalarm. Messwagen der Feuerwehr ermittelten die Emissionsbelastungen und forderten die Anwohner auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Am Nachmittag waren aber dann keine Rauchwolken mehr zu sehen. "Die Luft ist wieder sauber", sagte der Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (FDP). Der Katastrophenalarm sei aufgehoben worden.

Unglücksort in Litvinov, ca. 11:00 Uhr, kurz nachdem die Polizei einen Sperrkreis um das Werk gezogen hat.
Unglücksort in Litvinov, ca. 11:00 Uhr, kurz nachdem die Polizei einen Sperrkreis um das Werk gezogen hat.

Später wurde das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie von den tschechischen Kollegen darüber informiert, dass etwa 10.000 Kubikmeter Löschwasser vom Einsatz der Feuerwehr in den Fluss Bilina gelangt seien.

Er mündet bei Usti nad Labem in die Elbe. Durch die im Wasser enthaltene Flugasche komme es zu einer Verfärbung der Bilina. "Ein Fischsterben wurde nicht beobachtet. Derzeit gehen die tschechischen Behörden davon aus, dass es keine Auswirkungen für den sächsischen Abschnitt der Elbe geben wird", hieß es.

Alle Messwerte in Schmilka befänden sich in einem typischen Bereich.

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich in der Fabrik brennbares Propen entzündet, nachdem ein Kühlkreislauf ausgefallen war. Zu dem Unfall kam es in einer Anlage, in der Grundstoffe für die Kunststoffherstellung produziert werden.

Den tschechischen Behörden zufolge droht keine direkte Gesundheitsgefährdung. "Die Stoffe, die in die Luft entwichen sind, sind nicht giftig, aber schädlich sind sie auf irgendeine Weise schon", sagte die Bürgermeisterin von Litvinov, Kamila Blahova.

Im Jahr 1996 war es in einem anderen Petrochemie-Betrieb in Litvinov zu einem Großbrand gekommen, der erst nach vier Tagen gelöscht werden konnte.

Fotos: Egbert Kamprath, Twitter, Kristian Hahn

Verletzungsschock! Neuer fällt nach Fuß-OP aus

Top

Warum liegt hier ein Penis auf dem U-Bahn-Sitz?

Top

Hier soll das neue Hertha-Stadion gebaut werden

Neu

Sie wollen ein Selfie auf der Landebahn machen: Jetzt sind die beiden tot

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

Anzeige

Spielmanipulation: Muss dieser KSC-Profi für zwei Jahre in den Knast?

Neu

Britischer Hubschrauber mit fünf Menschen verschollen

Neu
Update

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.319
Anzeige

Skelett im Brunnen: Anklage gegen besten Freund des Toten

Neu

Schmeißt AfD-Chefin Frauke Petry hin?

Neu

Er wollte zur Oma: Polizei entdeckt Fünfjährigen allein im Morgengrauen

Neu

Als die Mutter dieses Foto von ihrer Tochter schießt, ist diese in Lebensgefahr

Neu

Deutscher wegen tödlicher Schlägerei auf Bali festgenommen

2.028

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.101
Anzeige

Mit diesem Rockstar macht Sophia Thomalla rum

5.002

Rammte er einem Polizisten ein Messer in die Brust?

1.803

Anwalt sicher: Beate Zschäpe ist schuldunfähig

1.485

Defekte Airbags: Toyota ruft fast drei Millionen Autos zurück

827

Pilot stirbt während Landeanflug im Cockpit

7.224

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Nordindien

408

Online-Petition fordert Lügen-Detektor-Test für Eltern von verschwundener Maddie

2.450

Wie eklig! In diesen Rocher-Kugeln tummeln sich Würmer

4.015

Angestellt beim Papa: Nun zieht Ivanka Trump ins Weiße Haus

1.137

Sechsjährige von Tram erfasst. Doch sie hatte einen Schutzengel

293

So viel verdient YouTube-Star Bibi im Monat wirklich

6.513

Gottestlästerer darf weiter auf "Spruchtaxi" gegen Kirche hetzen

3.569

Berliner Politikerinnen stehen auf Erdogans Spionage-Liste

267

Reichsbürger-Vorwurf: Will die AfD diesen Politiker los werden?

1.153

So gruselig ist der Trailer vom neuen Horrorfilm von Stephen King

4.388

Bus und Truck krachen frontal zusammen: 13 Tote bei Busunfall

2.288

Riesiger Truthahn kracht durch Autoscheibe und verletzt Familie

3.592

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

1.115

Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

2.293

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

8.072

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

16.612

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

2.999

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

3.945

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

9.861

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

3.347

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

8.753

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

1.816

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

3.437

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

3.639

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

2.720

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

5.033

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

8.372

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

3.813

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

808

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

4.012

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

6.213

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

3.931

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

4.971

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

16.541

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

5.252