Blöd gelaufen: Bundespolizei findet Spraydosen im Auto und...

Zwei Sprayer aus Tschechien wurden vorübergehend festgenommen.
Zwei Sprayer aus Tschechien wurden vorübergehend festgenommen.

Pirna/Schmilka - Am Dienstag in den Nachtstunden überprüften Bundespolizisten in Schmilka einen BMW mit tschechischer Zulassung. Die Beamten fanden Spraydosen im Wagen und machten sich auf die Suche...

Der tschechische Fahrer und sein Landsmann (27, 29) konnten sich zunächst gegenüber den Beamten ausweisen. Alles lief routinemäßig. Die Beamten sahen sich das Auto dennoch genauer an.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten Sprayer-Utensilien, mehrere Taschen, einen Rucksack mit Farbspraydosen und Wechselkleidung im Kofferraum. An den Sachen klebte sogar noch frische Farbe. Die Polizisten wurden skeptisch.

Die Kollegen der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel suchten danach bekannte Örtlichkeiten von Sprayern auf dem Gebiet der Bahnanlagen auf. Gerade in dem Moment kam die Information über ein Graffito an einem Zuglauf am Bahnhof in Pirna über Funk: Mehrere TAGs und Bilder auf einer Fläche von 40 Quadratmeter waren dort angebracht worden.

Schlecht für die beiden Tschechen: Die Männer wurden festgenommen. Bei der polizeilichen Sachbearbeitung der Beschuldigten wurden weiterhin ein Kamerastativ und eine Kamera aufgefunden.

Die Fototechnik wird in der Szene der Graffitisprayer genutzt, um die aufgetragenen Graffiti zu dokumentieren. Ermittler der Bundespolizei sicherten noch in der Nacht Beweismittel am Zug und an den Waggons. Mit der Auswertung der Spuren wird sich der Bereich Kriminaltechnik befassen.

Die Beschuldigten wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die beiden Männer (27, 29) sprayten illegal am Bahnhofsgelände.
Die beiden Männer (27, 29) sprayten illegal am Bahnhofsgelände.

Fotos: Bundespolizei (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0