Polizei findet 500 Fahrzeuge wieder

Diesen gestohlenen VW Up konnten die Beamten in Milkel (nördlich von Bautzen) sicherstellen.
Diesen gestohlenen VW Up konnten die Beamten in Milkel (nördlich von Bautzen) sicherstellen.

Von Stefan Ulmen

Bautzen - Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen hat wieder zugeschlagen und stoppte binnen drei Stunden drei Fahrzeuge, davon zwei geklaute. Zum zehnjährigen Bestehen präsentierten die Ermittler jetzt eine eindrucksvolle Bilanz.

Die Beamten der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz und der Bundespolizeiinspektion Ebersbach entdeckten am Montagabend auf der A4 einen VW, der zuvor in Dippoldiswalde geklaut worden war. Nach einer Verfolgungsjagd konnte der Fahrer (37) aus Leipzig in Milkel gestoppt und festgenommen werden. Er stand unter Drogen.

Eine weitere Festnahme gab es für einen 23-Jährigen an der Rastanlage Oberlausitz-Süd (bei Salzenforst), der einen Peugeot-Kleintransporter unterschlagen hatte. Bei Uhyst am Taucher wurde ein dritter Sünder (57) erwischt, der in einem Ford mit gestohlenem ukrainischen Kennzeichen unterwegs war. Außerdem zeigte er noch einen gefälschten Fahrzeugschein vor.

Weitere Fahndungserfolge der GFG wurden in dieser Collage präsentiert.
Weitere Fahndungserfolge der GFG wurden in dieser Collage präsentiert.

Hintergrund:

  • Die GFG wurde 2006 gegründet, aktuelle Vertragspartner sind die Polizeidirektion Görlitz und die Bundespolizeidirektion Pirna (jeweils zwölf Mitarbeiter).
  • Ihr Auftrag: grenzüberschreitende Kriminalität bekämpfen. Dazu sind verdeckt operierende Streifen beinahe Tag und Nacht auf den überregionalen Verkehrswegen in den Kreisen Bautzen und Görlitz im Einsatz. Erfolgsfaktoren: Häufige Kontrollen (Personen/Fahrzeuge), dazu ein „gesundes Bauchgefühl“ der Zivilfahnder.
  • Bilanz bis Ende 2015: insgesamt etwa 2400 Erfolge. Mehr als 500 gestohlene/unterschlagene Kfz oder Baumaschinen wurden sichergestellt und mehr als 600 Gegenstände beschlagnahmt (Verdacht auf Diebstahl). Der Wert der (mutmaßlichen) Diebesbeute summiert sich gegenwärtig auf über 5,7 Mio Euro.
  • Es wurden 400 gesuchte Personen festgestellt, bei denen in 115 Fällen ein Haftbefehl bestand oder anschließend einer von einem Richter erlassen wurde.
  • Mehr als 850 Verkehrsstraftaten und rund 160 Urkundenfälschungen wurden aufgeklärt.
  • 130 Mal stellten die Polizisten Drogen sicher, der Gesamtverkaufswert liegt bei rund 800.000 Euro. Auch 44 Fälle des Zigarettenschmuggels klärten die Fahnder bei ihren Kontrollen auf.
Mehr als 500 gestohlene oder unterschlagene Fahrzeuge wurden sichergestellt.
Mehr als 500 gestohlene oder unterschlagene Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Fotos/Montage: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0