Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

NEU

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

NEU

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

NEU

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
6.011

"Heißeste Diebin der Welt" verurteilt

Kanada - Stéphanie Beaudoin aus der kanadischen Provinz Quebec wurde im Sommer 2014 als Chefin einer ganzen Gruppe von Dieben festgenommen. Der Start einer steilen Karriere für die "heißeste Diebin der Welt".
Stéphanie Beaudoin wurde nach ihrer Verhaftung berühmt.
Stéphanie Beaudoin wurde nach ihrer Verhaftung berühmt.

Von Matthias Kernstock

Kanada - Stéphanie Beaudoin (22) aus der kanadischen Provinz Quebec wurde im Sommer 2014 als Chefin einer ganzen Gruppe von Dieben festgenommen. Der Start einer steilen Karriere für die "heißeste Diebin der Welt".

Erst nach der Verhaftung in dem kleinen Städtchen Victoriaville wurde die 22-Jährige unter diesem Titel weltweit bekannt. Die Medien stürtzen sich regelrecht auf die schöne Diebin. Das liegt über zwei Jahre zurück, doch erst diese Woche wurde Beaudoin zu 90 Tagen Haft verurteilt.

Stéphanie soll ihre Strafe an den Wochenenden absitzen, will sich dafür Bücher mit in die Zelle nehmen und über ihre Vergangenheit nachdenken. Denn die war gar nicht sexy. Beaudoin ist mit ihren drei minderjährigen Komplizen (13, 15 und 17) in mindestens 39 Häuser eingebrochen, hat dabei Bargeld und Sachen im Wert von 80.000 kanadischen Dollar (ca. 53.000 Euro) gestohlen, wie "Vice" berichtet.

Vor ihrer Verhaftung modelte Stépahnie ab und zu, vor allem für Kalenderfots. "Nichts richtig Großes", sagte sie "Vice". Doch als ihr Facebook-Profil, auf dem sie viele freizügige Fotos postete, weltweit bekannt wurde, standen große Fotografen plötzlich Schlange.

Stéphanie Beaudoin wurde durch ihre freizügigen Fotos schnell ein gefragtes Model.
Stéphanie Beaudoin wurde durch ihre freizügigen Fotos schnell ein gefragtes Model.

Mitte letzten Jahres erschien sie auf dem Titelbild des Männermagazins "Summum" und im September 2015 wurde sie von "B Models Management" rekrutiert. Weitere Aufträge werden folgen, die Nachfrage ist groß.

Doch ein Problem hat die 22-Jährige noch: Der Richter legte in seinem Urteil auch fest, dass Stéphanie ihre Bilder nicht dazu einsetzen darf, um für kriminelles Verhalten zu werben. Damit muss sie ihren Ruf als "heißeste Diebin der Welt" irgendwie loswerden.

Doch das scheint die Kanadiern locker zu nehmen: "Das ist eine Bedingung, mit der ich leben kann. Ich könnte mit meinem Gesicht auch für ein Hautpflegeprodukt werben."

Auf neue Facebook-Fotos dürfen sich die Fans mit Sicherheit weiterhin freuen - denn die sind wirklich verboten heiß...

Beaudoin (r.) in Handschellen mit ihrem Anwalt im August des vergangenen Jahres.
Beaudoin (r.) in Handschellen mit ihrem Anwalt im August des vergangenen Jahres.
Weltweit wurde über die schöne Diebin berichtet.
Weltweit wurde über die schöne Diebin berichtet.
Doch die 22-Jährige nutzte die mediale Aufmerksamkeit um Modelverträge an Land zu ziehen.
Doch die 22-Jährige nutzte die mediale Aufmerksamkeit um Modelverträge an Land zu ziehen.

Fotos: Screenshots facebook.com/stephanie.beaudoin.3990, summum.com

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

NEU

Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

1.596

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

10.810

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

6.730

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

5.920

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

6.706

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

2.549

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

4.465

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

2.430

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

4.631
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

190

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

10.276

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.680

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.665

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.971

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

4.922

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.955

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

7.706

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.819

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

505

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

506

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.044

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.840

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.866

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

8.235

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.130

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

10.743

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

8.035

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.797
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

9.784

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.688

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

5.117

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

638

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.191

Trauer um Astronaut John Glenn

1.562

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

4.056

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.329

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.613

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.256

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.374

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

10.159

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.323

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.776