Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

Neu

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

2.343

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

210

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

3.469

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.185
Anzeige
12.567

Riesige Chemieexplosion in Hafenstadt. Tote und Verletzte

Tianjin - Bei einer schweren Explosion in der nordostchinesischen Stadt Tianjin sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 400 verletzt worden, 32 von ihnen befinden sich in einem kritischen Zustand. Das berichtete die Zeitung «People's Daily» am Donnerstag.
Bei einer Großexplosion in einem Industriegebiet der Hafenstadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Erschütterungen waren in großen Teilen der Stadt zu spüren.
Bei einer Großexplosion in einem Industriegebiet der Hafenstadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Erschütterungen waren in großen Teilen der Stadt zu spüren.

Bei einer schweren Explosion in der nordostchinesischen Stadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch 12 Feuerwehrleute. Mehr als 400 Menschen sind verletzt worden, wie "People's Daily" am Donnerstag berichtet.

Laut des Staatssenders CCTV wurde die Feuerwehr der Stadt am Mittwochabend wegen eines Feuers in ein Hafenlager mit gefährlichen Chemikalien alarmiert. Nachdem die Retter eingetroffen waren, kam es zu mehreren schweren Explosionen, bei denen laut Staatsmedien mindestens zwei Feuerwehrleute ums Leben kamen.

Die Erschütterungen während der Explosionen waren so stark, dass sie vom nationalen Erdbebenzentrum registriert wurden.

"Ich saß auf meinem Bett, als ich plötzlich einen lauten Knall hörte. Dann vibrierten die Fenster. Es war wie ein Erdbeben. Ich bin schnell auf die Straße gelaufen, um mich in Sicherheit zu bringen", sagte der 27-Jährige Lin Chen, der ungefähr zehn Kilometer von der Stelle der Explosionen entfernt wohnt, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in einem Telefoninterview. "Ich habe gehört, dass die Krankenhäuser voll mit Leuten sind. Es ist wirklich tragisch."

Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.
Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.

Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.

Andere Bilder zeigten eine riesige Rauchwolke, die über dem Hafenareal der Stadt aufstieg. Augenzeugen berichteten Staatsmedien von einer heftigen Druckwelle nach der Explosion, die zahlreiche Fenster zerstörte und Türen aus den Angeln riss. Zahlreiche Menschen seien durch Glasscherben und andere umherfliegende Teile verletzt worden.

"Ich habe Fernsehen geguckt und plötzlich draußen rotes Licht schimmern gesehen. Dann gab es einen großen Knall und das ganze Haus wackelte. Ich war geschockt und konnte mich nicht bewegen. Mein Vater kam ins Zimmer und zog mich auf die Straße", sagte die 21-Jährige Studentin Liu, die in unmittelbarer Nähe des Hafens wohnt, der dpa. "Zum Glück ist meine Familie in Sicherheit. Ich fühle mich wie ein zweites Mal geboren."

Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.

Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.
Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.

Wie die Polizei in Tianjin mitteilte, ereignete sich die erste Explosion in einem Lagerhaus für gefährliche Güter, das der Firma Ruihai Logistics gehört. Manager der Firma sind demnach festgenommen und verhört worden. Nach der ersten Explosion hat das Feuer auf weitere Lagerhäuser übergriffen, in denen sich dann eine Reihe weiterer Explosionen ereigneten, wie Staatsmedien berichteten.

Gebäude von einem Dutzend Logistikfirmen sind demnach komplett zerstört worden. Hinweise darauf, wodurch das Feuer ausgelöst wurde, gab es zunächst nicht.

In einer Rede an die Menschen von Tianjin kündigte Chinas Präsident Xi Jinping an, das Unglück werde "genau untersucht" werden und die "Verantwortlichen streng bestraft" werden. Hunderte Menschen hatten sich laut Staatsmedien bislang zum Blutspenden gemeldet.

Tianjin hat mehr als 10 Millionen Einwohner und ist eine bedeutende Hafenstadt östlich von Peking.

Fotos: dpa, imago

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

4.221

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

1.407

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

3.422
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

9.693

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

3.335

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

2.997

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.193
Anzeige

Unbekannte randalieren auf Friedhof

265

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

9.888

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

185

Hiermit kannst Du schlafen wie ein Baby

Anzeige

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

3.025

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

97

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.105
Anzeige

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

8.781

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

189

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

87

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

8.948

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

1.749

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

4.566

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

2.727

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

3.411

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

3.714

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

3.698

Wie in einem Horrorfilm: Jesus-Figur komplett in Flammen

1.558

Mann wird vom Bus überfahren und geht dann in den Pub, als wäre nichts

1.921

"Träumchen" und "Schätzchen" erkunden neues Wohnzimmer in Berliner Zoo

142

47-Jähriger läuft auf Gleisen und wird von S-Bahn gerammt

1.162

Krank! Brutaler Tierquäler verletzt Pferde an den Genitalien

1.635

Korruption, Erpressung und Betrug: MDR-Skandal kommt vor Gericht

5.395

Bundesweite Razzia! Polizei gelingt Schlag gegen Rockerbande

3.441

Reichsbürgerin klaut Prozessakte aus Gericht: Haft!

3.081

Video: 14-Jährige fällt aus Seilbahn und wird unten von Mann aufgefangen

2.862

Berliner Seen auf dem Prüfstand: Hat sich die gefährliche Blaualge weiter ausgebreitet?

148

Frau hängt fünfjährige Pflegetochter an Balken auf, weil sie Milch klaute

4.446

Huch, zeigt uns Katja Krasavice hier alles??

13.236

Schwangere Frau landet nach Orgasmus im Rollstuhl

9.906

Party statt Protest: Hamburg schickt Berliner Suff-Polizisten zurück

4.638
Update

Jugendlicher im Rhein vermisst

222

EU verhängt Rekordstrafe gegen Google

1.581

36-Jähriger aus Restaurant geworfen, Obdachloser rettet ihn

2.452

Noch in dieser Woche: Martin Schulz fordert Abstimmung über Homo-Ehe

457

Revolution? Facebook will jetzt auch Serien zeigen

247

Hier fackelt ein Auto in der Garage ab

225

Traurig! Seltenes Nashorn stirbt ausgerechnet bei der Paarung

2.827

SPD verliert im Osten an Boden, während CDU und Linke zulegen

184

Schock für Fußballfans: 45 Bundesliga-Spiele nächste Saison nur noch im Netz?

2.935

Eine Million Euro Schaden: Lehrerin fälscht Medikamenten-Rezepte

1.515

Autsch! Sophia Wollersheim hat sich mal wieder operieren lassen

6.887

17-Jährige stirbt bei Bungee-Sprung, weil sie Anweisungen falsch verstand

24.647

"Adolf Hitler" ruft bei der Polizei an und beleidigt Beamte

1.416

Atemstillstand! Transporter erfasst Mädchen, Polizisten leisten erste Hilfe

651

Ich bin die Nackte vom Robbie-Williams-Konzert!

39.756

G20-Gipfel in Hamburg: Berliner Polizei verstärkt Kollegen

377