Mit 28 Jahren! Star-DJ Avicii ist tot Top Fußgänger in Krefeld angefahren und getötet Neu Nur noch heute: Playstation-VR-Brille für 169 statt 249 Euro! Anzeige Sie überzeugte Guido Maria! Karo ist Darmstadts "Shopping Queen" 95
12.569

Riesige Chemieexplosion in Hafenstadt. Tote und Verletzte

Tianjin - Bei einer schweren Explosion in der nordostchinesischen Stadt Tianjin sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 400 verletzt worden, 32 von ihnen befinden sich in einem kritischen Zustand. Das berichtete die Zeitung «People's Daily» am Donnerstag.
Bei einer Großexplosion in einem Industriegebiet der Hafenstadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Erschütterungen waren in großen Teilen der Stadt zu spüren.
Bei einer Großexplosion in einem Industriegebiet der Hafenstadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Erschütterungen waren in großen Teilen der Stadt zu spüren.

Bei einer schweren Explosion in der nordostchinesischen Stadt Tianjin sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch 12 Feuerwehrleute. Mehr als 400 Menschen sind verletzt worden, wie "People's Daily" am Donnerstag berichtet.

Laut des Staatssenders CCTV wurde die Feuerwehr der Stadt am Mittwochabend wegen eines Feuers in ein Hafenlager mit gefährlichen Chemikalien alarmiert. Nachdem die Retter eingetroffen waren, kam es zu mehreren schweren Explosionen, bei denen laut Staatsmedien mindestens zwei Feuerwehrleute ums Leben kamen.

Die Erschütterungen während der Explosionen waren so stark, dass sie vom nationalen Erdbebenzentrum registriert wurden.

"Ich saß auf meinem Bett, als ich plötzlich einen lauten Knall hörte. Dann vibrierten die Fenster. Es war wie ein Erdbeben. Ich bin schnell auf die Straße gelaufen, um mich in Sicherheit zu bringen", sagte der 27-Jährige Lin Chen, der ungefähr zehn Kilometer von der Stelle der Explosionen entfernt wohnt, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in einem Telefoninterview. "Ich habe gehört, dass die Krankenhäuser voll mit Leuten sind. Es ist wirklich tragisch."

Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.
Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.

Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.

Andere Bilder zeigten eine riesige Rauchwolke, die über dem Hafenareal der Stadt aufstieg. Augenzeugen berichteten Staatsmedien von einer heftigen Druckwelle nach der Explosion, die zahlreiche Fenster zerstörte und Türen aus den Angeln riss. Zahlreiche Menschen seien durch Glasscherben und andere umherfliegende Teile verletzt worden.

"Ich habe Fernsehen geguckt und plötzlich draußen rotes Licht schimmern gesehen. Dann gab es einen großen Knall und das ganze Haus wackelte. Ich war geschockt und konnte mich nicht bewegen. Mein Vater kam ins Zimmer und zog mich auf die Straße", sagte die 21-Jährige Studentin Liu, die in unmittelbarer Nähe des Hafens wohnt, der dpa. "Zum Glück ist meine Familie in Sicherheit. Ich fühle mich wie ein zweites Mal geboren."

Laut Berichten von Staatsmedien ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, aber noch immer nicht komplett gelöscht. 100 Löschfahrzeuge seien im Einsatz.

Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.
Auf Videos in sozialen Netzwerken war ein gewaltiger, pilzförmiger Feuerball zu sehen. Auch Fotos von blutverschmierten Menschen, die auf der Straße lagen und Fotos von beschädigte Gebäude wurden in sozialen Netzwerken gepostet.

Wie die Polizei in Tianjin mitteilte, ereignete sich die erste Explosion in einem Lagerhaus für gefährliche Güter, das der Firma Ruihai Logistics gehört. Manager der Firma sind demnach festgenommen und verhört worden. Nach der ersten Explosion hat das Feuer auf weitere Lagerhäuser übergriffen, in denen sich dann eine Reihe weiterer Explosionen ereigneten, wie Staatsmedien berichteten.

Gebäude von einem Dutzend Logistikfirmen sind demnach komplett zerstört worden. Hinweise darauf, wodurch das Feuer ausgelöst wurde, gab es zunächst nicht.

In einer Rede an die Menschen von Tianjin kündigte Chinas Präsident Xi Jinping an, das Unglück werde "genau untersucht" werden und die "Verantwortlichen streng bestraft" werden. Hunderte Menschen hatten sich laut Staatsmedien bislang zum Blutspenden gemeldet.

Tianjin hat mehr als 10 Millionen Einwohner und ist eine bedeutende Hafenstadt östlich von Peking.

Fotos: dpa, imago

TAG24 vor Ort in Ostritz: So lief der Anreisetag beim Neonazi-Festival 4.719 Millionen-Schaden: Student soll 1500 Autos zerkratzt haben! 2.495
Lehrerinnen bald mit Kopftuch? Das sagt Berlins Bürgermeister 359 Grausamer Fund: Hat ein Mann die eigene Mutter tot geschlagen? 1.322
Flixtrain wächst und fährt bald in diese Metropole 2.603 David Copperfield muss größten Trick verraten, und der ist sowas von simpel 4.751 Schreck am Jungfernstieg! Mädchen zwischen Schiff und Mauer eingequetscht 2.517 Let's Dance lässt bei Iris Mareike Steen die Pfunde purzeln 2.758 Massenweise Drogen und Waffen: SEK schnappt Dealer 177 BER-Anwohner wenden sich an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte! 221 Machen Schmerzmittel schwul? 1.702 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 27.727 Anzeige Darum ist "Let's Dance" heute 45 Minuten kürzer 6.410 Horror-Unfall in eigenem Garten: Student in Loch lebendig begraben 3.022 Seniorendrama: Tödlicher Verkehrsunfall in Leverkusen 280 Was dieser Mann mit einem Hochdruckreiniger anstellt, ist unglaublich! 3.378 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 7.499 Anzeige Reststrafe von Ex-RAF-Terroristin Verena Becker erlassen 689 Dresdner Star-Dirigent gibt Echo zurück 1.627 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.081 Anzeige Was macht Daniela Katzenberger mit dem XXL-BH am Hintern? 795 20 Tonnen Fisch auf Acker gekippt 2.836 Datenschutz-Skandal: Muss Facebook 300.000 Euro an Hamburg zahlen? 319 Während Strip-Show: Tourist bricht in Nackt-Club tot zusammen 1.810 Seit über zehn Jahren vermisst: Suche nach Georgine beendet 3.030 Biker kracht als Geisterfahrer gegen Toyota: Fahrer schwer verletzt 557 Transformator ausgefallen! Zwischenfall in Atomkraftwerk 2.308 33 Mal Sohn und Nichte missbraucht - Mittäter guckte per Skype zu! 1.323 Was treibt diese Frau mit Joko und Schweighöfer? 546 Mann irrt blutend und schreiend in der Stadt umher 2.471 Sorge um einbeinigen Storch: Hat er eine Überlebens-Chance? 752 Horror-Crash: 19-jähriger Citroen-Fahrer verstirbt an Unfallstelle 2.184 Gefälschte Papiere, Drogen und ein Messer: Mann nach irrer Flucht gefasst 1.162 Neues Rewe-Produkt sorgt für Ekel bei vielen Kunden 2.282 Frau in Wedding erstochen: Lebensgefährte unter Mordverdacht 339 Betrug bei Deutschprüfung? Ermittlungen wegen Straftat laufen 160 Schulbus kracht gegen Auto: Mehrere Verletzte! 1.172 Nach Tod im Güterbahnhof: Gerüchte über grausame Details 8.828 Flüchtlingshotel-Skandal: Neue Details, aber keine Antworten 1.840 Binnenschiffer drohen Köln erneut mit Hup-Protest 108 "So wie Gott mich schuf": Schwesta Ewa zeigt sich nackt 4.111 Tragisches Unglück: Fallschirmspringer stürzt in den Tod 1.793 Traurige Gewissheit: Vermisste 29-Jährige ist tot 6.681 Brüder vermisst! Diese kleinen Jungen kamen nie an ihrer Schule an 5.484 Dieb klaut Goldbarren aus Bank und erlebt böse Überraschung 359 500-Kilo-Weltkriegsbombe entschärft! Berlin kann aufatmen 976 Update Kommt der kleine Sohn von Oana und Erich durch "Let's Dance" zu kurz? 3.806 Stark verweste Leiche gefunden: Wer kennt diese Ferrari-Jacke? 3.130 Söhne Mannheims trauern um Mitglied 6.133 Waldbrandgefahr in Brandenburg: Sechs Regionen erreichen kritischen Zustand 60 Meghan Markles Bruder rechnet ab: Sie wird nie die neue Diana! 3.197