VW entlässt 640 Leiharbeiter in Sachsen

VW-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Jens Rothe fordert soziale Verantwortung vom Konzern.
VW-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Jens Rothe fordert soziale Verantwortung vom Konzern.

Von Bernd Rippert

Zwickau/dresden – Dramatische Betriebsversammlung bei Volkswagen Sachsen in Zwickau: Der Phaeton läuft 2016 in Dresden aus. Die Verträge der 640 Leiharbeiter werden nicht verlängert.

Die gute Nachricht dabei: Der Karosseriebau in Zwickau hat sich zwei dicke Fische geangelt, baut die exklusiven Kurven der Luxus-SUVs Lamborghini Urus und Bentley Bentayga.

Wie VW und Betriebsrat mitteilten, seien die Arbeitsplätze aller 10.250 Arbeitnehmer von VW Sachsen sicher.

160 befristet Beschäftigte bekommen in Zwickau zudem feste Arbeitsverträge. Für weitere 150 befristete Jobs werde es in den nächsten Tagen konkrete Angebote für andere VW-Standorte und bei Porsche in Leipzig geben.

Etwa 100 befristete Jobs hängen derzeit noch in der Luft – diese Verträge laufen im Sommer 2016 aus.

Um Geld zu sparen, lässt Volkswagen die 640 Leiharbeitsverträge in Zwickau in zwei Stufen Ende März und Ende Juni auslaufen. Für sie gibt es nach MOPO-Informationen bislang keine neue Verwendung, nur Verhandlungen.

Für die Leiharbeiter fordert Jens Rothe (43), Gesamtbetriebsratschef von VW Sachsen: „Wir erwarten, dass die AutoVision (konzerneigene Leiharbeitsfirma, die Red.) alternative Einsatzmöglichkeiten prüft.“

Wie es mit der Gläsernen Manufaktur in Dresden weitergeht, wird am Mittwoch auf einer Betriebsversammlung in der Landeshauptstadt verkündet.

Nach MOPO24-Informationen steht zwar der VW Phaeton vor dem Aus, doch denkt Volkswagen nicht an eine Schließung des Werks. Dort werde weiter der Bentley Continental gefertigt.

Luxusmodell Lamborghini Urus bald made in Zwickau.
Luxusmodell Lamborghini Urus bald made in Zwickau.
Auch die Karosse des Bentley Bentayga soll bald in Zwickau montiert werden.
Auch die Karosse des Bentley Bentayga soll bald in Zwickau montiert werden.

Foto: Peter Ending/dpa (19, Jan Woitas/dpa (1), dpa/Bentley, dpa/Lamborghini


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0