Wie kommt denn der Benz zwischen die Leitplanken?

Ein 64-Jähriger hat bei Düsseldorf sein Auto zwischen zwei Leitplanken verkeilt.
Ein 64-Jähriger hat bei Düsseldorf sein Auto zwischen zwei Leitplanken verkeilt.  © DPA

Düsseldorf - Ein Autofahrer hat sich bei Düsseldorf in eine kuriose Notlage gebracht: Er fuhr mit seinem Wagen zwischen zwei Leitplanken entlang, bis es dort zu eng wurde.

Der Mann hatte, wie die Feuerwehr am Dienstag berichtete, am Montag eine Ausfahrt einer Schnellstraße verpasst.

Deshalb wendete er unmittelbar dahinter und verließ die Schnellstraße über die eigentlich für auffahrende Autos gedachte Fahrspur. Dabei kam er jedoch zur Seite ab und geriet auf einen Grünstreifen zwischen Auf- und Abfahrt, der schließlich auf beiden Seiten von Leitplanken gesäumt wird.

Zwischen denen fuhr der 64-Jährige solange weiter, bis sich sein Wagen völlig verkeilte.

Der laut Polizei verwirrt wirkende Mann konnte das Auto selbstständig verlassen, wurde aber in ein Krankenhaus gebracht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0