Autobahnbaustellen: Hier wird's rund um Dresden eng

Dresden - Keine Woche ohne Autobahnbaustellen. Dieser Tage trifft es gleich mehrfach die Landeshauptstadt.

Die Weißeritztalbrücke der A 17.
Die Weißeritztalbrücke der A 17.  © Steffen Füssel

Ab Samstag wird auf der A 4 im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Hellerau die Schutzeinrichtung im Mittelstreifen umgebaut.

Verkehrseinschränkungen ergeben sich dadurch in beiden Richtungen zwischen den Anschlussstellen Wilder Mann und Flughafen.

Auf der A 17 passiert von Freitag bis Montag Teil zwei der Fahrbahnerneuerung auf der Weißeritztalbrücke zwischen den Tunneln Dölzschen und Coschütz - diesmal in Fahrtrichtung Dresden.

Darum bleibt die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Gorbitz und Südvorstadt gesperrt. Die Umleitung heißt U16. Bei Regen fällt der Bau aus.

In Dresden selbst wird der Bramsch-Tunnel gewartet. Dafür ist die Süd-Röhre stadteinwärts von Montag, 16. September, bis Sonnabend, 21. September, geschlossen.

Am 22. sind beide Tunnelröhren frei. Die Nord-Röhre stadtauswärts wird von Montag, 23. September, bis Freitag, 27. September, gesperrt.

Ab Samstag wird auf der A 4 im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Hellerau die Schutzeinrichtung im Mittelstreifen umgebaut.
Ab Samstag wird auf der A 4 im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Hellerau die Schutzeinrichtung im Mittelstreifen umgebaut.  © dpa/Jan Woitas

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0