Asap Rocky bleibt in Haft! Das sagt das Splash!-Festival zum Ausfall des US-Rappers

Stockholm/Gräfenhainichen - Schlechte Neuigkeiten für das "Splash!"-Festival. Asap Rocky bleibt nach einer Schlägerei in Schweden für unbestimmte Zeit in Untersuchungshaft, wie nun sein Management bekannt gab. Die Organisatoren des Festivals äußerten sich bereits zum Ausfall ihres Headliners.

Asap Rocky bleibt weiter in Schweden in Untersuchungshaft.
Asap Rocky bleibt weiter in Schweden in Untersuchungshaft.  © DPA

Via Facebook veröffentlichte die Festival-Organisation zunächst ein Statement des Managements. Darin heißt es, dass Asap Rocky für unbestimmte Zeit in einem schwedischen Gefängnis festgehalten werde, "weil er im Rahmen einer Auseinandersetzung in Selbstverteidigung handelte."

Aufgrund dessen sei der US-Rapper gezwungen, "seine verbleibenden europäischen Tour- & Festivaltermine im Juli abzusagen.“

Trotz der Bemühungen sowohl des Managements als auch der "Splash!"-Orga falle dementsprechend auch Asap Rockys Aufritt auf dem Festival in Gräfenhainichen aus.

Hinter den Kulissen werde bereits daran gearbeitet, den Headliner-Slot am Freitag zu besetzen. Das "Splash!" werde alle Festivalbesucher so schnell wie möglich neue Informationen sowie eine aktualisierte Running Order präsentieren, heißt es weiter.

Das "Splash-Festival" geht vom 11. bis 13. Juli in Ferropolis bei Gräfenhainichen über die Bühne. Von Donnerstag bis Samstag sollen unter anderem die "Suicideboys", DCVDNS und Trettmann die Stadt aus Eisen zum Kochen bringen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0