Ersthelfer stirbt nach Unfall: A1 teilweise gesperrt

Gyhum - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 ist ein Mensch, nach ersten Erkenntnissen ein Ersthelfer, gestorben.

Auf einem Schild auf der Autobahn bei Bremen wird "Staugefahr" angezeigt.
Auf einem Schild auf der Autobahn bei Bremen wird "Staugefahr" angezeigt.  © DPA

Die A1 wurde am frühen Montagmorgen zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Bockel in Richtung Bremen gesperrt und kann nach Polizeiangaben erst im Laufe des Tages wieder freigegeben werden.

Zwei Autos seien in den Unfall bei Gyhum verwickelt gewesen, teilte die Autobahnpolizei mit.

Bei der tödlich verletzten Person soll es sich um einen Menschen handeln, der bei dem Unfall helfen wollte.

Nähere Angaben zur Person und dem Unfallhergang konnte die Polizei zunächst nicht machen.

 Blick in den Außenspiegel eines Autos, in dem zähfließender Verkehr auf der bei Bremerhaven zu sehen ist.
Blick in den Außenspiegel eines Autos, in dem zähfließender Verkehr auf der bei Bremerhaven zu sehen ist.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0