Crash auf A 14: Lkw-Ladung Reifen verteilt sich auf der Fahrbahn

Zwei Lkw krachten am Mittwochvormittag auf der A 14 ineinander.
Zwei Lkw krachten am Mittwochvormittag auf der A 14 ineinander.  © News5/Grube

Leipzig - Ein Crash auf der Autobahn 14 bei Leipzig sorgt hat am Mittwochvormittag für Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Nach ersten Informationen krachte es auf der Fahrbahn in Richtung Halle (Saale) zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Nord und Leipzig-Messegelände.

Zwei Lastwagen krachten ineinander. Durch den Crash riss die Plane von einem der beiden Lkw. Dessen Ladung, Reifen, kullerte aus dem Auflieger heraus und blieb auf der Autobahn liegen.

Einer der beiden Lastwagenfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der andere Fahrer blieb unverletzt.

Die Polizei sperrte den rechten Fahrstreifen und leitete den Verkehr auf der Überholspur an der Unfallstelle vorbei. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

TAG24 bleibt dran.

Update, 15.15 Uhr: Noch immer kommt es an der Unfallstelle zwischen Leipzig-Nord und Leipzig-Messegelände zu erheblichem Stau, Stand- und rechter Fahrstreifen sind blockiert. Es wird die Umleitung U30 empfohlen.

Durch den Unfall riss die Plane eines Lkw und die Ladung kullerte über die Fahrbahn.
Durch den Unfall riss die Plane eines Lkw und die Ladung kullerte über die Fahrbahn.  © News5/Grube

Titelfoto: News5/Grube


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0