Vollsperrung auf der A14: Lastwagen durchbricht Leitplanke, Fahrer stirbt

Döbeln - Bei einem tragischen Unfall auf der Autobahn 14 bei Döbeln ist am Montagnachmittag ein Mann ums Leben gekommen.

Bei Döbeln war der Lastwagen auf einen Schilderwagen gekracht, hatte die Leitplanke durchbrochen und war auf die S32 gestürzt.
Bei Döbeln war der Lastwagen auf einen Schilderwagen gekracht, hatte die Leitplanke durchbrochen und war auf die S32 gestürzt.  © Sven Bartsch

Nach ersten Informationen der Polizei fuhr ein Lastwagen in Richtung Magdeburg und krachte gegen 13.55 Uhr aus ungeklärter Ursache auf einen Schilderwagen.

Der Brummi kam von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Leitplanke und kippte auf Höhe der Ortslage Simselwitz auf die S32. Der Lkw fing daraufhin Feuer.

"Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und verstarb", sagte Polizeisprecher Uwe Voigt auf Anfrage von TAG24. Aktuell laufen die Rettungs- und Bergungsarbeiten auf Hochtouren.

Die A14 ist ab der Anschlussstelle Döbeln-Ost in Richtung Magdeburg zur Stunde voll gesperrt. TAG24 bleibt dran.

UPDATE, 18.45 Uhr: Nach dem Unfall auf der A14 hat sich zwischen Nossen-Nord und Döbeln-Nord ein langer Stau gebildet. Die Fahrbahn ist auf einen Fahrstreifen verengt, der rechte Fahrstreifen ist gesperrt. Autofahrer sollten momentan mindestens eine Stunde länger einplanen. Aktuell läuft die Bergung des Lasters noch. Im Landkreis Mittelsachsen ist die Straße zwischen Simselwitz und Pommlitz gesperrt.

UPDATE, 19.30 Uhr: Vorsicht, am Stauende steht ein unbeleuchteter LKW auf der rechten Fahrspur. Autofahrer brauchen momentan 45 Minuten länger.

UPDATE, 20.52 Uhr: Die B175 ist zwischen Döbeln und der A14-Abfahrt Döbeln-Ost nach einem Unfall gesperrt, teilt MDR JUMP mit.

UPDATE, 21.44 Uhr: Die rechte Fahrspur der A14 Richtung Magdeburg ist zwischen Döbeln-Ost und Döbeln-Nord wegen Reparaturarbeiten gesperrt.

Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch am Unfallort.
Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch am Unfallort.  © Sven Bartsch
Der Laster war von einer Autobahnbrücke gefallen.
Der Laster war von einer Autobahnbrücke gefallen.  © Sven Bartsch

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0