Brummi-Fahrerin verursacht kuriosen Crash auf A14-Rastplatz

Grimma - Auf dem A14-Rastplatz "Muldental Süd" zwischen Klinga und Grimma (Kreis Leipzig) hat sich am Montagmittag eine Lastwagenfahrerin auf einem Begrenzungsstein festgefahren.

Kameraden der Feuerwehr Grimma begutachten den verunfallten Lastwagen.
Kameraden der Feuerwehr Grimma begutachten den verunfallten Lastwagen.  © Sören Müller

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle war die Frau mit ihrem Sattelschlepper offenbar beim Ausparken aus unbekannten Gründen geradeaus gefahren.

Dabei fuhr sie über den Bordstein und setzte sich auf einem Begrenzungsstein fest. Es ging weder vor noch zurück.

Feuerwehrkameraden aus dem benachbarten Grimma rückten an die Raststätte in Fahrtrichtung Dresden aus und versuchen nun mit Hilfe des Abschleppdienstes, den Brummi vom Stein zu befreien.

Auf dem Parkplatz kommt es zu Behinderungen, die Unfallstelle kann jedoch umfahren werden.

Wie lang die Bergungsarbeiten noch andauern, ist unklar. Die Lastwagenfahrerin blieb unverletzt.

UPDATE, 12.40 Uhr: Feuerwehr und Abschleppdienst konnten den Lastwagen von der Grünfläche ziehen. Dafür wurden Holzklötze untergelegt. Aufgrund der Beschädigung der Ölwanne muss das tonnenschwere Fahrzeug vermutlich abgeschleppt werden.

Weshalb die Frau geradeaus über den Bordstein und auf den Stein fuhr, ist unklar.
Weshalb die Frau geradeaus über den Bordstein und auf den Stein fuhr, ist unklar.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0