Nach Starkregen: A14 säuft ab! Unfälle und stundenlange Sperrungen

Leipzig/Dresden - Heftige Regenfälle haben am Sonntagabend zu einer Überschwemmung der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Dresden geführt.

Bereits am 1. Juni ist es auf der A14 zwischen Nossen und Döbeln zu Überschwemmungen gekommen.
Bereits am 1. Juni ist es auf der A14 zwischen Nossen und Döbeln zu Überschwemmungen gekommen.  © DPA

Auf der Höhe des Rastplatzes Hansens Holz musste die Fahrbahn wegen einer Mischung aus Regenwasser und Schlamm zwischenzeitlich gesperrt werden, wie eine Sprecherin der Polizei in Leipzig am Montag sagte.

Weil die Fahrbahn überflutet war, ereigneten sich den Angaben zufolge vier Unfälle mit Sachschäden. Verletzt wurde niemand. Nach Aufräumarbeiten wurde die Sperrung der Autobahn am späten Sonntagabend wieder aufgehoben.

In der Region Döbeln hatte es am Sonntag erneut Unwetter gegeben. Dabei wurden laut Polizeiangaben mindestens zwei Menschen verletzt.

Bereits Anfang Juni musste die Autobahn 14 zwischen Nossen und Döbeln stundenlang gesperrt werden, weil die Fahrbahn unter Wasser stand (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0