Milch-Laster senst auf A14 Verkehrsschilder und Bäume um

Grimma - Ungewöhnlicher Zwischenfall für die Rettungskräfte aus dem Landkreis Leipzig am Sonntagabend an einem Rastplatz der Autobahn 14.

Der verletzte Fahrer (52) wurde in eine Klinik geflogen.
Der verletzte Fahrer (52) wurde in eine Klinik geflogen.  © Sören Müller

Ein mit Milch beladener Lastwagen war gegen 19.15 Uhr in Fahrtrichtung Leipzig von der Fahrbahn abgekommen und auf die Grünfläche geraten.

Zuerst mähte er das Hinweisschild für die Ausfahrt zum Autobahnrastplatz "Muldental Nord" bei Grimma um und nahm auf einer Länge von etwa 50 Metern eine weitere Werbetafel sowie mehrere Bäume mit. Dann bleib er mit ramponiertem Führerhaus stehen.

Polizei und Krankenwagen eilten zur Unfallstelle und kümmerten sich um den Verletzten. Es wurde auch ein Rettungshubschrauber angefordert, mit dem der 52 Jahre alte Mann in eine Klinik geflogen wurde.

Wie TAG24 aus dem Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig erfuhr, soll ein medizinischer Notfall ürsächlich für den Unfall gewesen sein. "Er klagte über Schmerzen in der Brust", so Polizeisprecher Steffen Weyde.

Am Rastplatz Muldental Nord kam der Milch-Laster von der A14 ab und mähte mehrere Schilder und Bäume um.
Am Rastplatz Muldental Nord kam der Milch-Laster von der A14 ab und mähte mehrere Schilder und Bäume um.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0