Flammen an der A14: Was hat nahe Leipzig gebrannt?

Grimma - Auf dem Gelände einer Spedition im Grimmaer Ortsteil Prösitz (Landkreis Leipzig) ist in der Nacht zu Sonntag ein Feuer ausgebrochen.

Diese etwa 300 Quadratmeter große Halle auf dem Gelände einer Spedition in Prösitz bei Grimma brannte in der Nacht zu Sonntag.
Diese etwa 300 Quadratmeter große Halle auf dem Gelände einer Spedition in Prösitz bei Grimma brannte in der Nacht zu Sonntag.  © Medienportal Grimma

Gegen 3.20 Uhr wurde die Leitstelle von Autofahrern verständigt, die die Flammen im Vorbeifahren von der direkt daneben verlaufenden A14 aus gesehen hatten.

Am beschriebenen Ort stellten die Kameraden den Brand einer offenen Fahrzeughalle auf dem Gelände einer Spedition fest.

Etwa 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Grimma, Mutzschen und Zschoppach waren mit der Brandbekämpfung der rund 300 Quadratmeter großen Halle beschäftigt.

Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und mit Schaum abgelöscht werden.

Dennoch konnten die Kameraden nicht mehr verhindern, dass mehrere Fahrzeuge und eine Solaranlage auf dem Dach durch die Flammen beschädigt wurden.

Allerdings konnte ein hinter der Halle stehender Dieseltank vor dem Brand geschützt werden.

Die Brandursache ist unklar. Die Polizei ermittelt.

Ein Dieseltank auf der Rückseite der Halle konnte geschützt werden.
Ein Dieseltank auf der Rückseite der Halle konnte geschützt werden.  © Medienportal Grimma
Autofahrer auf der A14 hatten die Flammen im nahe gelegenen Prösitz gesehen und die Feuerwehr verständigt.
Autofahrer auf der A14 hatten die Flammen im nahe gelegenen Prösitz gesehen und die Feuerwehr verständigt.  © Google Maps

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0