Vollsperrung auf A14! Lkw-Fahrer flüchtet nach schlimmem Crash

Leipzig - Infolge eines schweren Unfalls auf der A14 bei Leipzig beging der unfallverursachende Brummi-Lenker Fahrerflucht. Nun sucht ihn die Polizei.

Nachdem er beim Überholen einen neben ihm fahrenden Transporter übersah und einen schweren Unfall verursachte, flüchtete der Lkw-Fahrer. (Symbolbild)
Nachdem er beim Überholen einen neben ihm fahrenden Transporter übersah und einen schweren Unfall verursachte, flüchtete der Lkw-Fahrer. (Symbolbild)  © DPA

Am Mittwoch setzte ein hellfarbener Sattelzug gegen 13 Uhr zwischen den Abfahrten Leipzig-Messegelände und Leipzig-Nordost in Richtung Dresden zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw an, scherte auf die mittlere Fahrspur.

Dabei übersah er laut Polizeiangaben offenbar einen dort befindlichen Transporter. Der Fahrer des Ford Transit (26) krachte nach dem Zusammenprall gegen die Mittelleitplanke und dann zurück gegen einen MAN-Kipplaster (Fahrer: 47). Genau diesen wollte der Verursacher überholen. Dennoch fuhr er einfach weiter.

Der 26-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt in eine Leipziger Klinik gebracht. Am Transporter entstand Totalschaden. Das Fahrerhaus des Kipplasters wurde stark beschädigt. Gesamtschaden: 40.000 Euro.

"Die A14 musste in Fahrtrichtung Dresden für rund eine Stunde voll und anschließend zu Reinigungsarbeiten teilgesperrt werden", so Sprecherin Maria Braunsdorf.

Nun sucht die Polizei nach dem Lkw beziehungsweise dessen Fahrer mit folgender Beschreibung:

  • offenbar hellblaue Stoßstangen oder hellblauer Unterfahrschutz
  • Schäden an der linken Seite (Farbabrieb)

Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrzeuges machen? Wer kennt den Fahrer? Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die VPI Leipzig in der Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig (Telefon: (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0