Verfolgungsjagd auf A17: 30-Jähriger sorgt für Vollsperrung

Hamm/Dresden - Dieser Diebstahl ging gewaltig daneben...

Der Sachschaden muss noch ermittelt werden.
Der Sachschaden muss noch ermittelt werden.  © Roland Halkasch

Vor kurzer Zeit klaute ein 30-jähriger Pole scheinbar diesen BMW M5 mit einer blauen Lackierung in Hamm.

Auf seiner Flucht zurück in die Heimat wurden jedoch Polizisten am heutigen Dienstagmorgen auf der A17 in Dresden auf das Fahrzeug aufmerksam.

Der Pole bemerkte die Beamten und versuchte deshalb zu fliehen. Doch weit kam er nicht.

Am Ende des Coschützer Tunnels verlor der Dieb die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte gegen 8.50 Uhr gegen die Leitplanke.

Die Beamten der gemeinsamen Fahndungsgruppe konnten ihn daraufhin sofort festnehmen. Er verletzte sich bei dem Unfall nur leicht.

Während der Ermittlungen und Bergung des Fahrzeugs war die Autobahn in Richtung Prag voll gesperrt.

Nach TAG24-Informationen soll auch ein Polizeiauto leicht beschädigt worden sein, als es durch die Trümmer fuhr.

Der genaue Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei wird in dem Fall ermitteln.

Die Autobahn war am Dienstagmorgen während des Einsatzes in Richtung Prag voll gesperrt.
Die Autobahn war am Dienstagmorgen während des Einsatzes in Richtung Prag voll gesperrt.  © Roland Halkasch
Das beschädigte Polizeiauto musste abgeschleppt werden. Der Mercedes Benz hatte mindestens einen Platten.
Das beschädigte Polizeiauto musste abgeschleppt werden. Der Mercedes Benz hatte mindestens einen Platten.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0