Über 10 Kilometer Stau nach Schwerlast-Unfall auf A2!

Marienborn - Nach einem schweren Unfall am Mittwochmorgen auf der A2 bei Marienborn in Richtung Hannover geht es dort nur im Schneckentempo voran.

Auf der A2 zwischen Uhrsleben und Marienborn staute sich der Verkehr in Richtung Hannover auf teilweise über zehn Kilometer.
Auf der A2 zwischen Uhrsleben und Marienborn staute sich der Verkehr in Richtung Hannover auf teilweise über zehn Kilometer.  © Matthias Strauß

Ersten Informationen vom Unfallort zufolge krachten zwischen Uhrsleben und Marienborn vier Lastkraftwagen am Rastplatz "Lappwald" ineinander.

Ein Schwerlasttransporter war zunächst auf einen Lkw aufgefahren, ein nachfolgender Baustofflaster konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Unfallstelle. Ein danach fahrender mit Holz beladener Lkw krachte ebenfalls in seinen Vordermann.

Die Schwerlaster hatten zwei Maschinen mit jeweils 40 Tonnen geladen. Sie waren von Chemnitz an den Hamburger Hafen unterwegs. Von dort sollte es weiter nach Südkorea gehen.

Die Ladungen wurden nicht beschädigt. Allerdings hat es Sachschaden an den Fahrzeugen gegeben.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Verkehr staute sich auf mehr als zehn Kilometer.

Gegen kurz nach 9 Uhr wurde die Unfallstelle geräumt. Dennoch staut sich der Verkehr noch.

Die Frontscheibe eines Lkw wurde stark eingedrückt.
Die Frontscheibe eines Lkw wurde stark eingedrückt.  © Matthias Strauß