Laster blockiert stundenlang Autobahn von Berlin nach Hamburg

Stolpe - Ein mit Schnittholz beladener Lastwagen ist am Dienstag auf der Autobahn 24 bei Stolpe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) verunglückt. Stundenlange Behinderungen zwischen Berlin und Hamburg waren die Folge.

Der verunfallte Lastwagen blockierte beide Fahrtrichtungen der A24 bei Stolpe.
Der verunfallte Lastwagen blockierte beide Fahrtrichtungen der A24 bei Stolpe.  © dpa/Michael-Günther Bölsche
Wie ein Polizeisprecher sagte, geriet der Lkw samt Anhänger am frühen Morgen ins Schleudern und prallte in die Mittelleitplanke.

Teile des Gefährts kippten um, gerieten auch auf die Gegenfahrbahn und blockierten, wie auch die verlorene Ladung, von morgens an beide Fahrtrichtungen.

Glück im Unglück hatte ein nachfolgender Autofahrer.

Ein Brett durchbohrte den Radkasten seines Wagens und blieb im Armaturenbrett an der Frontscheibe stecken.

Der Pkw-Fahrer kam mit einem Schrecken davon, der 39 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt, hieß es.

Die Polizei schätzte den Schaden auf mehr als 100.000 Euro. Der Verkehr wurde weiträumig über Dörfer umgeleitet.

Auf der Autobahn und auf den Umleitungsstrecken kam es laut Polizei zeitweise zu Staus. Die Autobahn 24 sollte am Dienstagnachmittag wieder freigegeben werden.

Warum der Lkw mit 26 Kubikmetern Holz ins Schleudern geraten war, sei unklar.

Der Lastwagen hatte 26 Kubikmeter Holz geladen, geriet ins Schleudern und kippte auf der A24 um.
Der Lastwagen hatte 26 Kubikmeter Holz geladen, geriet ins Schleudern und kippte auf der A24 um.  © dpa/Michael-Günther Bölsche

Update, 18 Uhr:

Nachdem die Polizei gegen 16 Uhr die Strecke Richtung Berlin freigegeben hatte, folgte eine Stunde später auch die Fahrtrichtung Hamburg.

Titelfoto: dpa/Michael-Günther Bölsche

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0