Vollsperrung der A3 nach schwerem Lastwagen-Crash bei Würzburg

Würzburg - Nach einem schweren Lastwagen-Unfall am Montagnachmittag wurde die A3 bei Würzburg in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt.

Die A3 wurde in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt.
Die A3 wurde in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt.  © NEWS5 / Höfig

Der Crash ereignete sich gegen 15.20 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Rottendorf, wie die Polizei in Unterfranken mitteilte.

Aus bislang unbekannter Ursache seien mehrere Fahrzeuge aufeinander aufgefahren, sagte ein Sprecher. In den Unfall waren demnach neben einem mit Autos beladenen Transporter und einem Lastwagen auch drei Sattelzüge und ein Auto verwickelt.

Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse soll der Fahrer des Autotransporters beim Wechsel von der rechten auf die mittlere Spur zunächst einen auf der linken Spur fahrenden Wagen touchiert haben, so dass dieser in die Mittelleitplanke schleuderte.

Der Transporter mit Anhänger prallte anschließend noch gegen weitere Fahrzeuge und stürzte dann auf die Seite.

Die Autobahn 3 wurde infolge des Crashs in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Langer Stau auf der A3

Zur Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Beamten gehen jedoch davon aus, dass der Schaden "sich aber auf mehrere hunderttausend Euro" belaufen wird, wie der Sprecher erklärte.

Nach dem Crash bildete sich ein langer Stau auf der A3.

Die Polizei geht von einem sehr hohen Sachschaden aus.
Die Polizei geht von einem sehr hohen Sachschaden aus.  © NEWS5 / Höfig

Titelfoto: NEWS5 / Höfig

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0