Mann kommt durch starken Regen von der Fahrbahn ab und stirbt auf A3

Erlangen - Bei starkem Regen ist ein Autofahrer bei Erlangen von der Autobahn 3 abgekommen und gestorben.

Während der Bergungsmaßnahmen auf der A3 wurde die Fahrbahn abgesperrt.
Während der Bergungsmaßnahmen auf der A3 wurde die Fahrbahn abgesperrt.  © News5/ Grundmann

In Fahrtrichtung Würzburg kam es am Sonntagmorgen zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Nord und Erlangen-Tennenlohe zu einem tödlichen Unfall.

Der 39-Jährige war am Sonntag mit seinem Wagen mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn 3 unterwegs und durchbrach dann eine Leitplanke, wie die Polizei mitteilte.

Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer so schwer, dass er noch vor Ort starb. Sein gleichartiger Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu und kam in eine Klinik.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen und das Fahrzeug sichergestellt. Aquaplaning könnte die Ursache des Unfalls gewesen sein.

Der Fahrer des Autos wurde beim Unfall so schwer verletzt, dass er nicht überlebte.
Der Fahrer des Autos wurde beim Unfall so schwer verletzt, dass er nicht überlebte.  © News5/ Grundmann

Titelfoto: News5/ Grundmann

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0