Horror-Crash: Transporter-Fahrer (32) stirbt auf A38

Allstedt - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der A38 in Sachsen-Anhalt ist ein 32-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Auf der A38 bei Allstedt ist am Dienstagmorgen ein 32-jähriger Mann ums Leben gekommen.
Auf der A38 bei Allstedt ist am Dienstagmorgen ein 32-jähriger Mann ums Leben gekommen.  © Autobahnpolizei Weißenfels

Wie der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst am Mittag mitteilte, ereignete sich der tragische Unfall gegen 5.45 Uhr.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll der Fahrer mit seinem Kleintransporter in Richtung Leipzig unterwegs gewesen sein.

Nahe der Anschlussstelle Allstedt fuhr er dann auf einen mit Erde und Steinen beladenen Lastwagen auf.

"Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Unfallverursacher im VW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden", so Sprecher Veit Richter. Allerdings verstarb der 32-Jährige noch am Unglücksort.

43 Kameraden der Feuerwehren Oberröblingen, Einzingen und Allstedt waren im Einsatz. Die Unfallursache ist noch unklar.

Richter: "Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden."

Die Feuerwehr konnte den Transporterfahrer nur noch tot bergen.
Die Feuerwehr konnte den Transporterfahrer nur noch tot bergen.  © Autobahnpolizei Weißenfels
Die Unfallursache ist noch unklar.
Die Unfallursache ist noch unklar.  © Autobahnpolizei Weißenfels

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0