Unfall-Chaos auf A38: Sieben Verletzte bei zwei Crashs

Am Sonntag wurden bei zwei Unfällen auf der A38 bei Sangerhausen insgesamt sieben Menschen zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild)
Am Sonntag wurden bei zwei Unfällen auf der A38 bei Sangerhausen insgesamt sieben Menschen zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Sangerhausen - Am Sonntag hat es auf der Autobahn 38 bei Sangerhausen zweimal kurz hintereinander gekracht. Dabei wurden sieben Menschen zum Teil schwer verletzt.

Gegen 13 Uhr kollidierten zwei Autos auf der Fahrbahn in Richtung Leipzig. Ein Ehepaar aus Erfurt war mit seinem Renault auf der Anschlussstelle Sangerhausen Süd auf die A38 aufgefahren.

Der Wagen befand sich auf dem rechten Fahrstreifen, ein VW-Fahrer bemerkte den Renault zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf.

Der Renault wurde in eine Böschung geschoben, überschlug sich und blieb dort liegen. Das Ehepaar aus Erfurt wurde schwer, zwei Insassen im VW leicht verletzt.

Etwa 20 Minuten später krachte es auf der Fahrbahn in Richtung Göttingen auf Höhe Niederröblingen.

Ein Skoda fuhr auf ein Auto auf, das an einem Stauende an einer Baustelle stand. Durch den Aufprall wurden zwei weitere Fahrzeuge zusammengeschoben. Drei Menschen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich die Schadenshöhe auf etwa 27.000 Euro.

Die A38 war wegen der Unfälle in beide Richtungen zeitweise gesperrt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0