Polizei rätselt um überfahrenen Mann auf der A4

Ein Fußgänger wurde am Mittwochmorgen auf der A4 nahe Wilsdruff überfahren.
Ein Fußgänger wurde am Mittwochmorgen auf der A4 nahe Wilsdruff überfahren.

Von Andrzej Rydzik

Dresden - Mysteriöser Todesfall auf der A4 nahe der Anschlussstelle Dresden-West: Ein Fußgänger wurde gegen 5.30 Uhr auf der Autobahn überfahren. Die Umstände sind völlig unklar.

Am frühen Morgen erreichte die Polizei der Notruf von der A4. Ein Auto hatte den jungen Mann kurz nach der Abfahrt Wilsdruff überrollt.

Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz (38): „Wie der Mann auf die A4 kam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. In unmittelbarer Nähe des Unfallortes wurde kein Fahrzeug gefunden, das darauf schließen lässt, dass der Mann aus diesem ausgestiegen und auf die Fahrbahnen gelaufen ist.“

Wer der Tote ist, wissen die Ermittler ebenso noch nicht. „Es handelt sich augenscheinlich um einen jungen Mann“, so die Polizeisprecherin. Die Autobahn in Richtung Görlitz war heute Morgen dicht.

Der Verkehr staute sich auf gut zehn Kilometer Länge. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen, die in den frühen Morgenstunden auf der A4 und der A17 umherlaufende Personen beobachtet haben.

"Jeder kleine Hinweis kann bei der Aufklärung der Geschehnisse helfen", so Polizeisprecherin Jana Ulbricht (38). Zeugen-Telefon: 0351/483 22 33.

Dieser VW-Kastenwagen überrollte den jungen Mann auf der Autobahn.
Dieser VW-Kastenwagen überrollte den jungen Mann auf der Autobahn.

Foto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0