Lkw steht auf A4 in Flammen: Vollsperrung

Limbach-Oberfrohna - Am Donnerstag ist auf der A4 in Richtung Erfurt ein Lkw in Flammen aufgegangen.

Das Fahrerhaus des Lkw steht komplett in Flammen.
Das Fahrerhaus des Lkw steht komplett in Flammen.  © Nick Dolz

Vor Ort bietet sich ein furchtbares Bild: Aus dem Fahrerhaus des Lkw schlagen Flammen.

Zwischen Limbach-Oberfrohna und Wüstenbrand wurde die Richtungsfahrbahn gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind vor Ort.

Die Polizei empfiehlt die Umleitung U64.

Über Verletzte und die Unfallursache ist noch nichts bekannt. TAG24 bleibt dran.

Update, 15.15 Uhr:

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, konnte sich der Lastwagen-Fahrer glücklicherweise rechtzeitig in Sicherheit bringen, bevor vermutlich gegen 14.20 Uhr das Feuer ausbrach. Der LKW führte keine Ladung.

Update, 15.25 Uhr:

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, das Fahrerhaus brannte allerdings komplett aus.

Update, 16.50 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich beim Fahrer des 15-Tonners um einen 48-Jährigen. Ursache des Brands ist vermutlich ein technischer Defekt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Sperrung der Autobahn dauert an.

Update, 17.20 Uhr:

Der rechte Fahrstreifen ist noch gesperrt, da die Bergungsarbeiten anhalten. Mit Stau ist zu rechnen.

Update, 19.30 Uhr:

Die Autobahn ist wieder komplett frei.

Das Fahrerhaus brannte komplett aus. Zum Glück saß der Fahrer selbst nicht mehr im Fahrzeug.
Das Fahrerhaus brannte komplett aus. Zum Glück saß der Fahrer selbst nicht mehr im Fahrzeug.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Nick Dolz