A4-Unfall: Transporter kracht in VW-Bulli, zwei Personen schwer verletzt!

Görlitz - Am Sonntagmorgen kam es auf der Autobahn 4 Dresden Richtung Görlitz zu einem heftigen Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, zwei davon schwer.

Die beiden in den Unfall verwickelten Fahrzeuge. Vorne der Mercedes, im Hintergrund der VW T3.
Die beiden in den Unfall verwickelten Fahrzeuge. Vorne der Mercedes, im Hintergrund der VW T3.  © Danilo Dittrich

Gegen 5.22 Uhr startete der Fahrer eines weißen Mercedes-Transporters auf Höhe der Abfahrt Kodersdorf ein Überholmanöver. Beim Wiedereinscheren krachte er jedoch einem alten VW T3 hinten ins Heck.

In der Folge soll sich der Bulli heftig überschlagen haben und anschließend am rechten Fahrbahnrand auf der Grasnarbe zum Stehen gekommen sein.

Wie die Polizeidirektion Görlitz TAG24 bestätigen konnte, wurde der Vito-Fahrer leicht, die beiden Insassen des T3 schwer verletzt. Alle drei Personen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Tunnel Königshainer Berge wurde in Fahrtrichtung Görlitz in der Folge bis 7.44 Uhr voll gesperrt.

Neben den beiden Autos wurde noch die linke Leitplanke beschädigt. Der Sachschaden wird laut Aussage Polizei auf 30.000 Euro beziffert.

Das völlig zerstörte Cockpit des Oldtimers.
Das völlig zerstörte Cockpit des Oldtimers.  © Danilo Dittrich
Die Einsatzkräfte waren bis circa 8.30 Uhr an der Unfallstelle mit den Bergungsarbeiten beschäftigt.
Die Einsatzkräfte waren bis circa 8.30 Uhr an der Unfallstelle mit den Bergungsarbeiten beschäftigt.  © Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0