Stundenlange Sperrung wegen Bergungsarbeiten auf A4

Wüstenbrand - Nach stundenlanger Sperrung wegen eines Unfalls ist die A4 nahe Chemnitz am frühen Dienstagmorgen wieder frei gegeben worden.

Die Skoda Kodiaq lagen quer auf der Fahrbahn.
Die Skoda Kodiaq lagen quer auf der Fahrbahn.  © Andreas Kretschel

Zuvor war am Montagabend ein Autotransporter umgekippt, als der Fahrer einen anderen Lkw überholen wollte, wie die Polizei mitteilte.

Der litauische LKW war mit sieben Skoda beladen, die dann quer über die Fahrbahn verteilt liegen blieben. Der 42-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ab 18.25 Uhr war die A4 zwischen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal voll gesperrt.

Die Autobahn war dann aufgrund der Bergung noch bis gegen 1 Uhr zwischen Hohenstein-Ernstthal und dem Ortsteil Wüstenbrand in Fahrtrichtung Erfurt gesperrt.

Der Sachschaden beträgt etwa 400.000 Euro.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht.
Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht.  © Andreas Kretschel

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0