Schwerer Crash bei Bad Hersfeld: Transporter kracht ungebremst in Sattelzug

Bad Hersfeld - Auf der Autobahn 5 bei Alsfeld westlich von Bad Hersfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem verhängnisvollen Unfall.

Der Transporter krachte mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des Sattelzuges.
Der Transporter krachte mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des Sattelzuges.  © Philipp Weitzel/dpa

Ein 54 Jahre alter Mann war am Donnerstag gegen 21.10 Uhr mit einem VW Transporter auf der A5 in nördlicher Fahrtrichtung unterwegs, wie die Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilte.

Zu dieser Zeit staute sich der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Alsfeld/Ost und dem Hattenbacher Dreieck.

"Ersten Ermittlungen zufolge erfasste der Transporterfahrer die Verkehrssituation zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf einen (...) Sattelzug aus Polen auf", wie ein Polizeisprecher weiter erklärte.

Der Crash muss außerordentlich heftig gewesen sein. Der Fahrgastraum des Transporters wurde "auf den Sattelanhänger eingedrückt und völlig zerstört".

Der 54-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und zudem in dem Autowrack eingeklemmt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr befreite den Mann, der anschließend von einem Notarzt versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum Gießen gebracht wurde.

A5 nach Unfall voll gesperrt: Mehrere Kilometer Stau

Der 35-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt, er kam mit dem Schrecken davon.

Die A5 wurde infolge des Crashs für zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Es bildeten sich mehrere Kilometer Stau in beide Fahrtrichtungen.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Philipp Weitzel/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0