Nächster Eklat auf der Autobahn: Polizist zeigt Gaffer Wrack, der bricht in Tränen aus

Darmstadt - Die heftige Massenkarambolage, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einer Vollsperrung der A5 Darmstadt-Frankfurt bei Langen in Südhessen führte, zog leider auch zahlreiche Gaffer an.

Das Foto zeigt zwei der Auto-Wracks auf der A5 bei Langen.
Das Foto zeigt zwei der Auto-Wracks auf der A5 bei Langen.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Gegen 23.40 Uhr hatte sich ein verhängnisvoller Auffahrunfall am Ende eines Staus zu einer Massenkarambolage entwickelt.

Zwei Kleinlaster und drei Autos verunglückten. Die Autobahn war mit Fahrzeugwracks und Trümmerteilen übersät, mehrere Menschen wurden verletzt (TAG24 berichtete).

Wie das Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt mitteilte, hatten die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Abschleppdienst nach dem Unfall große Schwierigkeiten die Unfallstelle zu erreichen.

Es stinkt zum Himmel! Buttersäure-Anschlag auf Autos am Globus-Markt
Vogtland Nachrichten Es stinkt zum Himmel! Buttersäure-Anschlag auf Autos am Globus-Markt

Die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer hatten keine Rettungsgasse gebildet – ein Misstand, der in der jüngeren Vergangenheit immer wieder die Einsatzkräfte in Rage brachte (TAG24 berichtete).

Das rücksichtslose Fehlverhalten einiger Verkehrsteilnehmer setzte bei dem Massen-Crash auf der A5 jedoch noch einen obendrauf.

Die Polizei berichtete von mehreren Gaffern, die mit ihren Mobiltelefonen filmten und von den Beamten ermahnt wurden.

Nach Unfall: Gaffer bricht auf der A5 in Tränen aus

Die Polizei ermahnte mehrere Gaffer auf der Autobahn 5.
Die Polizei ermahnte mehrere Gaffer auf der Autobahn 5.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Ein Zeuge ging näher ins Detail. Demnach sollen sich "unfassbaren Szenen" abgespielt haben.

Mehrere Autofahrer sollen auf der Autobahn 5 einfach angehalten haben, um die Unfallstelle mit ihren Smartphones zu filmen.

In einem besonders drastischen Fall soll ein Autobahnpolizist einen Schaulustigen zu einem ausgebrannten Audi mitgenommen haben, um ihn mit der Situation zu konfrontieren. Der Gaffer soll daraufhin in Tränen ausgebrochen sein.

14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer
Zwickau 14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer

Negativ fiel laut dem Zeugen auch der Fahrer eines Sprinters auf, der zum Gaffen auf der gegenüberliegenden Fahrbahn hielt – ohne die Warnblinkanlage einzuschalten.

Damit stellte der Sprinter eine große Gefahr für andere Autofahrer dar. Zum Glück kam es nicht zu einem weiteren Unfall auf der A5.

Ein Audi fing Feuer und brannte komplett aus.
Ein Audi fing Feuer und brannte komplett aus.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Mehr zum Thema Unfall: