Autobahn nach Massenkarambolage mit Fahrerflucht voll gesperrt

Zwingenberg - Auf der Autobahn 5 in Südhessen kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit weitreichenden Konsequenzen.

Fünf Autos waren an dem Crash beteiligt. Der Unfallverursacher floh allem Anschein nach.
Fünf Autos waren an dem Crash beteiligt. Der Unfallverursacher floh allem Anschein nach.  © KEUTZTV-NEWS/Herbert Matern

Nach einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen wurde die A5 zwischen den Anschlussstellen Zwingenberg und Bensheim in Richtung Heidelberg vorübergehend voll gesperrt, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr staut sich demnach auf mehreren Kilometern Länge.

Die an dem Unfall beteiligten Personen hatten dabei großes Glück: Niemand wurde durch den Crash ernsthaft verletzt.

"Alle konnten nach kurzer Begutachtung noch vor Ort wieder entlassen werden", sagte ein Polizeisprecher.

Ausgelöst wurde die Massenkarambolage auf der Autobahn 5 allem Anschein nach gegen 12.10 Uhr Uhr von einem bislang unbekannten Autofahrer.

Dieser soll laut Polizei durch einen Fahrstreifen-Wechsel ein nachfolgendes Auto zu einer Vollbremsung gezwungen haben. Vier weitere Autos fuhren in der Folge aufeinander auf.

Fahndung nach weißem Hyundai

Der mutmaßliche Unfallverursacher floh. Die Polizei fahndet nach einem weißen Kleinwagen der Marke Hyundai.

Hinweise nimmt die Polizeiautobahnstation Südhessen unter der Telefonnummer 0615187560 entgegen.

Die A5 wurde bis 13.30 in Richtung Heidelberg voll gesperrt.
Die A5 wurde bis 13.30 in Richtung Heidelberg voll gesperrt.  © KEUTZTV-NEWS/Herbert Matern

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Herbert Matern

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0