Schwerer Crash und Vollsperrung auf A67: Mehrere Verletzte, darunter auch Kinder

Darmstadt - Auf der A67 bei Gernsheim in Südhessen kam es am späten Sonntagnachmittag zu einem schweren Unfall.

Die A67 wurde nach dem Unfall voll gesperrt.
Die A67 wurde nach dem Unfall voll gesperrt.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Laut einer ersten Meldung krachten am Sonntag gegen 17 Uhr zwei Autos auf der Autobahn 67 bei Gernsheim ineinander.

Demnach ereignete sich der Crash auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Darmstadt.

Fotos vom Unfallort zeigen zwei stark beschädigte Fahrzeuge. Die Autobahn wurde voll gesperrt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sind auf den Bildern zu sehen.

Suche nach vermisstem Schwimmer in der Ostsee nimmt kurioses Ende!
Ostsee Suche nach vermisstem Schwimmer in der Ostsee nimmt kurioses Ende!

Weiter heißt es, dass bei dem Unfall auf A67 sechs Menschen verletzt wurden, darunter sollen angeblich auch Kinder sein.

Eine Person soll schwere Verletzungen erlitten haben.

Weitere Details zu dem Crash sind aktuell nicht bekannt.

TAG24 wird weiter berichten.

Polizei nennt Details zum Unfall auf der A67 bei Gernsheim

Das Foto zeigt ein beschädigtes Auto am Unfallort.
Das Foto zeigt ein beschädigtes Auto am Unfallort.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Update, 21.23 Uhr: Die Polizei in Südhessen bestätigte die bisherigen Informationen weitestgehend, sprach aber lediglich von einem schwer verletzten Mann und fünf weiteren leicht verletzen Personen.

Demnach ereignete sich der Unfall auf A67 bei Gernsheim wie folgt: Ein 55 Jahre alter Mann wollte gegen 17 Uhr an der Anschlußstelle Gernsheim in Richtung Darmstadt auf die Autobahn auffahren. "Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet das Fahrzeug quer auf die Hauptfahrbahn der zweispurigen A67", berichtete ein Sprecher.

Zeitgleich nähere sich ein zweiter Wagen aus Rüsselsheim kommend und krachte in die Fahrerseite des ersten Autos.

Lauterbach kriecht zu Corona-Kreuze: "Streeck hatte voll recht"
Karl Lauterbach Lauterbach kriecht zu Corona-Kreuze: "Streeck hatte voll recht"

Der 55-Jährige wurde bei dem Crash schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn später in eine Klinik.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die A67 wurde zeitweise voll gesperrt.

Auch dieser Wagen war an dem Crash auf der A67 beteiligt.
Auch dieser Wagen war an dem Crash auf der A67 beteiligt.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall: