Alkoholisierter Fahrer übersieht auf A7 seinen Vordermann und wird eingeklemmt

Walsrode - Schwerer Verkehrsunfall auf der A7 am Walsroder Dreieick! Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr krachte ein VW Touran in einen vor ihm fahrenden Kleintransporter.

Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld.
Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld.  © Polizeiinspektion Heidekreis

Der 38-jährige Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei der Mann vermutlich aus Unachtsamkeit und infolge von Alkoholkonsum mit hoher Geschwindigkeit auf den Kühltransporter aufgefahren.

Nach der Kollision gerieten beide Fahrzeuge außer Kontrolle und schleuderten über die Fahrbahn.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Ladung des Kleintransporters - es war das Inventar eines Weihnachtsmarktstandes - aus der beschädigten Heckklappe auf einer Länge von 250 Metern über alle drei Fahrstreifen geschleudert.

Der VW Touran krachte in die Leitplanke und überschlug sich. Dabei riss der Motor aus dem Wagen.

Nachdem die Rettungskräfte den eingeklemmten Fahrer geborgen hatten, wurde er mit einem Krankenwagen ins Klinikum nach Rotenburg gebracht.

A7 für mehrere Stunden gesperrt

Der Fahrer des Transporters und seine Begleitung kamen zur ambulanten Behandlung ebenfalls in eine Klinik.

Die A7 musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden.

Laut Polizei wurde bei dem 38-jährigen VW-Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0