A72 bei Leipzig: Nächster Abschnitt wird bald freigegeben, mit einer Einschränkung

Rötha - Auf der A 72 geht's voran: Der vorletzte Bauabschnitt der Autobahn zwischen Borna und Rötha wird Anfang August freigegeben.

So sieht die Strecke bei Espenhain gerade aus. Mit zwei Asphaltfertigern wird die Deckschicht auf der neuen A72 aufgebracht.
So sieht die Strecke bei Espenhain gerade aus. Mit zwei Asphaltfertigern wird die Deckschicht auf der neuen A72 aufgebracht.  © Jan Woitas/dpa

Allerdings wird das rund 9,5 Kilometer lange Teilstück zunächst nur in Fahrtrichtung Chemnitz befahrbar sein, so eine Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.

Erst Ende September soll auch die Gegenfahrbahn Richtung Leipzig freigegeben werden. Der Bau des vorletzten Abschnitts der A 72 hat laut Landesamt 144 Millionen Euro gekostet.

Der letzte Abschnitt zwischen Rötha und der A 38 befindet sich noch im Bau. Er soll erst gegen Ende 2026 fertiggestellt werden.

Leipzig: Granaten und Munition im Elster-Saale-Kanal gefunden: Einjährige Sperrung!
Leipzig Granaten und Munition im Elster-Saale-Kanal gefunden: Einjährige Sperrung!

Die Kosten für diesen rund sieben Kilometer langen Abschnitt belaufen sich nach derzeitigem Stand auf rund 238 Millionen Euro. 90 Prozent der Trasse verlaufen auf früherem Tagebaugelände, weshalb der Boden aufwendig verdichtet und stabilisiert werden muss.

Der vorletzte Bauabschnitt der A 72 zwischen Rötha und Borna soll Anfang August freigegeben werden.
Der vorletzte Bauabschnitt der A 72 zwischen Rötha und Borna soll Anfang August freigegeben werden.  © Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: