Audifahrer kracht bei Starkregen und Hagel durch Leitplanke

Hartmannsdorf - Am Samstagabend gab es während des heftigen Gewitters auf der A72 bei Hartmannsdorf einen schweren Unfall.

Im Einsatz waren bei dem Unfall 10 Kameraden der Feuerwehr Röhrsdorf sowie Rettungsdienst, Notarzt und Polizei.
Im Einsatz waren bei dem Unfall 10 Kameraden der Feuerwehr Röhrsdorf sowie Rettungsdienst, Notarzt und Polizei.  © André März

Gegen 19 Uhr war der Fahrer eines Audi auf der Bundesautobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig unterwegs. In Höhe Hartmannsdorf gab es ein kräftiges Gewitter. Kräftiger Starkregen und Hagel sorgten innerhalb von kürzester Zeit für Aquaplaning. Kurz vor der Ausfahrt Hartmannsdorf verlor der Fahrer auf gerader Strecke die Kontrolle über den Wagen, fuhr in den Seitengraben und kam hier zum Stehen.

Dabei wurde die Leitplanke beschädigt und der Audi fuhr über ein Schild.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Röhrsdorf waren bei einem Verkehrsunfall in unmittelbarer Nähe, so konnten sie schnell den Einsatzort erreichen.

Fahrer und Beifahrerin des Audi blieben bei dem Unfall nach ersten Informationen unverletzt, wurden aber zur genauen Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Einsatz waren bei dem Unfall 10 Kameraden der Feuerwehr Röhrsdorf sowie Rettungsdienst, Notarzt und Polizei. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Der Audi landete bei dem Crash hinter der Leitplanke.
Der Audi landete bei dem Crash hinter der Leitplanke.  © André März

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0